Bitcoin erholt sich von Kurssturz – Zugewinne möglich

ActivTrades: Nach dem erdrutschartigen Kursverfall der vergangenen Tage hat sich der Kurs der umstrittenen digitalen Währung Bitcoin wieder etwas gefangen. Nachdem es zum Handelsauftakt am Donnerstag zunächst weiter leicht abwärts ging, drehte die Kryptowährung dann doch deutlich ins Plus.

Am Mittwoch hatte er erstmals seit Ende November die Marke von 10.000 Dollar unterschritten, aber letztendlich mit einem leichten Plus darüber geschlossen.

Unterstützung lieferten Meldungen aus Asien, wonach einige südkoreanische Regierungsbeamte des Insiderhandels mit Kryptowährungen beschuldigt wurden. Vor der Ankündigung der Regulierungsbehörden über ein Handelsverbot mit Kryptowährungen sollen die Vertreter alle ihre Währungsbestände verkauft haben und sich damit auf Kosten Anderer bereichert.

Damit verliert die südkoreanische Regierung an Glaubwürdigkeit. Das zeigt auch eine Online-Petition gegen das Handelsverbot mit Kryptowährungen, die jüngst die magische Schallmauer von 200.000 Befürworter durchbrach. Der Verfassung von Südkorea zufolge muss die Regierung nun darauf reagieren.

Das nimmt Last von den Schultern der Investoren, die zuletzt scharenweise aus dem Markt für Kryptowährungen geflüchtet waren, da Befürchtungen hochgekocht waren, wonach die südkoreanische Regierung die Schließung sämtlicher lokaler Handelsplattformen für Kryptowährungen und anderen Regulierungsmaßnahmen plane.

Aus Sicht der Markttechnik bleibt der Chart allerdings angeschlagen. Insofern kann noch keine tiefgreifende Erholung erwartet werden. Dafür müsste sich der Kurs von Bitcoin zurück über die zuletzt nach unten durchschrittene untere Begrenzungslinie des symmetrischen Dreiecks im Tageschart bei 13.326 Dollar erholen.

Auf der Unterseite gilt es hingegen die Schlüsselunterstützung aus der 200-Tage-Linie und dem 78,6% Fibonacci-Retracement bei gut 8.000 Dollar nicht zu unterschreiten.

Autor: Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge