CAC 40 Index Analyse: Barometer markiert frisches Rekordhoch!

direktbroker-FX.deDer französische Leitindex CAC 40 hat erst vor zwei Wochen ein frisches Rekordhoch markiert, ist aber mit einem nachhaltigen Ausbruch aus der seit gut zwei Jahren andauernden Seitwärtsspanne zunächst gescheitert. Die übergeordnete Handelsspanne erstreckt sich grob zwischen 5.000 und 5.675 Punkten.

Dabei kam es im Dezember letzten Jahres zu einem kurzzeitigen Ausreißer auf 4.554 Punkte, womit sich beim französischen Leitindex nun eine eindeutige inverse SKS-Formation als potenzielle Trendwende herauskristallisiert.

Die dazugehörige Nackenlinie um 5.675 Punkten konnte trotz des Angriffs der Käufer in den letzten Wochen aber noch nicht nachhaltig überwunden werden.

 

CAC 40 mit Long-Chance

Somit ist auf Sicht der nächsten Zeit eine Fortsetzung der bisherigen Seitwärtskonsolidierung anzunehmen, Rücksetzer in den Bereich von 5.500 Punkten kämen nicht überraschend. Im Zuge dessen könnte es sogar zu einem Test des 50-Wochen-Durchschnitts bei aktuell 5.383 Punkten kommen, ohne die übergeordnete Trendwendeformation zu gefährden. Selbst Rücksetzer zurück auf das Niveau der rechten Schulter um 5.093 Zählern wäre noch problemlos zu verkraften.

Favorisiert wird aber weiterhin ein Kursanstieg über 5.704 Punkte und somit die Aktivierung der inversen SKS-Formation.

Dies wurde im weiteren Verlauf Aufwärtspotenzial zunächst an 6.000 Punkte freisetzen können, darüber könnte es sogar rechnerisch in den Bereich von 6.400 Punkten weiter rauf gehen.

Dieser Wunsch könnte sogar noch in diesem Monat in Erfüllung gehen.

 

  • Widerstände: 5.704 / 5.730 / 5.774 / 5.818 / 5.860 / 5.899
  • Unterstützungen: 5.610 / 5.555 / 5.500 / 5.441 / 5.383 / 5.300

 

Wochenchart:

CAC 40-Performance-Index, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 5.670,15 Punkte; 11:25 Uhr

CAC 40-Performance-Index, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 5.670,15 Punkte; 11:25 Uhr

 


 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge