Carl-Zeiss Meditec AG – Maximaler Gewinn erzielt!

Können Sie sich noch daran erinnern, als Sie das erste Mal einen Aktienchart zu Gesicht bekamen? Da dachten Sie sicherlich auch, wie einfach es sein muss, an der Börse Geld zu verdienen. Man müsse schließlich nur “da unten” kaufen und “da oben” dann verkaufen, schon hätte man einen satten Gewinn. Nun, mittlerweile haben Sie sicher herausgefunden, dass gerade dies fast unmöglich ist. Dank eines Insider-Signals bekamen unsere Abonnenten jedoch genau einen solchen Muster-Trade zugespielt.

Kurze Rückblende zum 16. September 2010

Im internen Bereich des Insider-Alarms erscheint folgende Meldung: “Der Chart der Carl-Zeiss-Aktie ist durchaus interessant. Auf 11 Euro findet sich seit Monaten absolut verlässliche Unterstützung, die vorher sogar Widerstand gewesen ist. Schwierig könnte es jedoch nach oben mit dem Überwinden der fallenden Trendlinie und der 200-Tage-Linie werden.

Von 11,70 bis 12,00 wird es hier zäh. Allerdings liegt ein interessanter Insider-Kauf vor und es kam dieser Tage viel bullisches Volumen in die Aktie. Man könnte also hier mit kleiner Position kaufen, auf 10,90 den Stopp legen und dann bei einer Aufwärtsbestätigung nachlegen. Fundamental ist die Aktie nicht ganz billig, aber die Gesamtsituation scheint durchaus vielversprechend.”

Sehr realistisches Beispiel

Sie sehen, dass man auch als Analyst zum jeweilig gegebenen Zeitpunkt die Zukunft nicht kennt und die verschiedenen Szenarien diskutiert. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Aktie teuer bewertet sei, dass der Kurs im Bereich bis 12 Euro in schwieriges Fahrwasser geraten könne und dass der Kaufzeitpunkt alles in allem inklusive des Insider-Signals aber durchaus vielversprechend sei. Außerdem wurde eine kleine Position empfohlen. Man soll schließlich nie alles auf eine Karte setzen!

Zudem wurden exakte Kursniveaus gegeben, um den Trade lückenlos umzusetzen. Das Signal wurde bei 11,25 Euro gegeben, was unseren Abonnenten sichtbar ist. Bei 11 Euro konnte im Bereich des Jahrestiefs große Unterstützung im Chart ausfindig gemacht werden. Dies ergab einen taktischen Stopp bei 10,90 Euro, um Kursrisiken einzudämmen. Der Stoppkurs wurde jedoch nicht erreicht und so lief der Trade in den Gewinn.

Der Kursverlauf

Seit dem Datum des Einstieges ist der Kurs der Aktie nicht mehr so billig gewesen. Seit dem 16. September ist also die Position im Gewinn. Bisher konnten so immerhin knapp 25 Prozent an Gewinn eingestrichen werden. Das klingt ein wenig mager, ist aber bei genauem Hinsehen praktisch die maximale Kursspanne, die der Kurs in diesem Jahr zurücklegte. Mehr ging nicht. Und außerdem: Es kann ja noch werden!

Die Carl-Zeiss Meditec AG verfügt über ein modernes technologisches Geschäftsfeld. Im Bereich der Augenheilkunde ist das Unternehmen hervorragend aufgestellt. Analysten raten die Aktie nach wie vor zum Kauf. Die Performance fiel zuletzt sehr stark aus, es ist eine Menge Dynamik vorhanden. Über die nächsten Monate kann die Aktie sehr wohl noch die alten Hochs im Bereich der 18 Euro ansteuern. Durch Anheben des Stopps auf 11,90 Euro ist kein Verlust mehr möglich und ein Teilgewinn sicher fixiert.

Fazit

Durch exzellente Auswahl der generierten Insider-Signale ist es dem Insider-Alarm immer wieder möglich, Top-Trades zu finden, die ihren Namen zu Recht tragen. Die Aktie der Carl-Zeiss Meditec ist nur ein Beispiel von Vielen. Sie wissen, es gibt an der Börse niemanden, der nur gewinnt. Aber wenn Trades wie dieser in der Überzahl sind, dann lässt sich eine stattliche Jahresperformance erzielen. Und zwar konstant!

Felix Albus

Chefanalyst Insider-Alarm.de

Wollen auch Sie vom Wissen der Insider und Insidergeschäften profitieren?

Testen Sie jetzt den Insider-Alarm

Der Insider-Alarm beobachtet kontinuierlich den gesamten Insidermarkt und informiert Sie umgehend zu relevanten Insidergeschäften. Optimieren Sie mit dem Wissen der Insider Ihre Handelsstrategie und erhöhen Sie Ihre Rendite signifikant.

Folgen Sie uns auch auf Twitter: http://twitter.com/insideralarm

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge