comdirect: 8.000 € Preisgeld für die besten finanzblogs

comdirect: Anpfiff für den comdirect finanzblog award 2014: Bewerbungen sind ab sofort möglich. Der Preis zeichnet Betreiber und Autoren herausragender Blogs aus, die Privatanleger unabhängig, kompetent und verständlich über Geld- und Finanzthemen informieren. Bis zum 20. Februar können Bewerbungen über die Website www.finanzblog-award.de eingereicht werden. Erstmals wird in diesem Jahr auch ein Publikumspreis verliehen. Ab Anfang März können Leser per Online-Voting für ihren Favoriten abstimmen. comdirect zeichnet die Gewinner am 6. Mai auf der re:publica, der größten Internetkonferenz Deutschlands, in Berlin aus.

"Wenn es um das liebe Geld geht, dann braucht es wertvolle Informationen aus unabhängiger Hand. Finanzblogs spielen hier eine wichtige Rolle", sagt Johannes Friedemann, Leiter Unternehmenskommunikation von comdirect. "Gute Finanzblogger bieten Orientierung und unterstützen die Meinungsbildung ihrer Leser."

Der comdirect finanzblog award ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury prüft die Einreichungen insbesondere im Hinblick auf die Qualität von Texten und Inhalt, Interaktivität sowie die Gestaltung. Thomas Knüwer (Unternehmensberater und Blogger) ist Vorsitzender der Jury, weitere Mitglieder sind Prof. Dr. Christoph Neuberger (Professor für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München), Joachim Goldberg (Finanzmarktanalyst) und Jörg Sadrozinski (Leiter der Deutschen Journalistenschule München).

Der comdirect finanzblog award wird dieses Jahr zum vierten Mal verliehen.

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 75% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge