DAX Analyse – Update am Morgen

IGDer DAX zeigt sich Donnerstagvormittag konsolidierend. Asien schloss schwach, Trumps Steuertricks und fester US Dollar sowie steigende Anleiherenditen im Fokus der Anleger

DAX Update – Konsolidierung am Morgen

Der deutsche Leitindex konsolidiert am Donnerstagmorgen vorbörslich. Die Märkte in Asien schlossen negativ ab (Chinas Börsen waren geschlossen). Nachdem der US Markt in Form des S&P 500 Index am Vortag noch das letzte Allzeithoch leicht übertroffen hatte, drehte er gegen Handelsschluss auf Intraday-Basis ins Minus. Belastend könnte ein Bericht der Financial Times über Trumps bisher verheimlichte Steuertricks gewirkt haben. Dies könnte auch das Sentiment am Donnerstag weiter belasten.

Zusätzlich dazu sprangen Renditen für Anleihen nach oben, was kurzfristig gesehen, ebenfalls dazu beigetragen haben könnte, dass der Aktienmarkt drehte.

In Europa hat sich der Euro weiter schwach gegen den US Dollar gezeigt und die Kurzone von 1,1500 US Dollar je Euro unterschritten. Italien hatte bezüglich des beschlossenen Haushaltsdefizits einige Zugeständnisse verlauten lassen, insbesondere für die Jahre 2019 und 2020. Das hat den Euro nur kurzfristig stützen können. Auf der anderen Seite drückt ein starker US Dollar in Folge der deutlich über Erwartungen ausgefallenen US ISM Einkaufsmanagerindizes sowie der Rede des FED Präsidenten Jerome Powell auf die Gemeinschaftswährung.

 

Termine heute

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14:30)

USA: FOMC Quarles Rede (15:15)

USA: Auftragseingänge August (16:00)


Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, bleibt die relevante Widerstandszone in Form der abwärts gerichteten Trendlinie nicht überwunden. Erst Kurse oberhalb von 12.400 Punkten würden einen Ausbruch signalisieren und eventuell einen Schub in Richtung der horizontalen Widerstandszone bei 12.500 Punkten bewerkstelligen. Die Unterstützungszone bei 12.200 Punkten, dort wo auch das 76,4 % Fibonacci-Retracement sich befindet, konnte die Abwärtsbewegung bisher aufhalten.

DAX Chart Analyse auf Tagesbasis

DAX Analyse Chart

DAX Analyse Chart

Quelle: IG Handelsplattform

 

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge