DAX Ausblick – Deutschland hat gewählt

IGDer gestrige Wahlsonntag war bis zu den späten Abendstunden äußerst spannend. Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis ist die SPD als Sieger hervorgegangen. Ein von den Marktteilnehmern befürchteter Linksruck blieb aus.

Vorbörslich zeigen sich die Marktteilnehmer von dem Wahlausgang beruhigt. Zur Stunde notiert der DAX bei 15.712 Punkten, rund 1,2% über dem Schlusskurs vom Freitag vergangener Woche.

 

Bloß keine Hängepartie wie im Jahr 2017

Ab heute beginnen die Sondierungsgespräche. Eine Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grüne ist, wie auch eine Regierung aus CDU, FDP und Grüne (Jamaika-Koalition) zurzeit möglich. Sowohl Olaf Scholz von der SPD als auch Armin Laschet von der CDU beanspruchen die Kanzlerschaft.

Es dürfte daher in den kommenden Tagen und Wochen spannend werden. Eine Hängepartie bei der Regierungsbildung wie im Jahr 2017 sollte vermieden werden.

 


 

DAX 40 – Nächster Ausbruchsversuch

Kurz vor der Handelseröffnung steuert der DAX den Widerstandsbereich bei 15.617/15.655 Punkten an. Dieser besteht aus den exponentiellen 21-, 55- und 34-Tage-Durchschnittslinien und dem 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 15.655 Zählern.

Darüber warten im Tageschart das ehemalige Hoch bei 15.733 Punkten von Anfang Juni dieses Jahres, der kurzfristige Abwärtstrend bei 15.793 Zählern und das 23,6%-Level bei 15.799 Punkten.

Gen Süden sichert die Unterstützungszone bei 15.539/15.501 Zählern ab. Das 50,0%-Retracement sowie das einstige Hoch von Mitte April musste sich in der vergangenen Woche einem Test unterziehen.

 

DAX 40 Chart

DAX Tageschart; Quelle: ProRealTime

DAX Tageschart; Quelle: ProRealTime

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News