DAX bleibt stabil über 13.000 Punkten – Investoren setzen auf wieder steigende Zinsen

CMC Markets: Drei Themen dürften die Börse maßgeblich bis zum Ende des Jahres beschäftigen: Die Präsidentschaftswahlen, die Berichtssaison und das Konjunkturpaket. Alle drei Faktoren könnten sich in den kommenden Wochen eher positiv auf die Stimmung der Anleger auswirken.

Sehr überraschend für viele ist auch deshalb trotz der herannahenden US-Wahl eine nachlassende und nicht wie im Vorfeld von vielen erwartet steigende Volatilität am Aktienmarkt zu beobachten. Dies führt zu einem weiteren leichten Abbau von im September zunächst stark aufgebauten Short-Positionen unter anderem im Nasdaq Future.

 


 

Offenbar positionieren sich einige Investoren nun wieder stärker in Richtung Rally, die so auch zum zyklischen Verlauf der Börsen passen würde. In Wahljahren in den USA stehen mit dem Blick zurück die Börsenampeln bis zum Jahresende auf Grün sind, folgt man zumindest den Berechnungen für den Dow Jones der letzten 116 Jahre.

Interessant ist die Positionierung der Anleger auch am langen Ende der Anleihekurve. Hier haben große Spekulanten wie Hedgefonds mittlerweile Rekord-Short-Positionen aufgebaut. Sie rechnen mit einem Zinsanstieg in den langlaufenden US-Staatsanleihen.

Wenn sich die Demokraten am 3. November mit einem Erdrutschsieg gegen Amtsinhaber Trump durchsetzen, könnten die Börsen zwar kurzfristig negativ reagieren, da in diesem Fall Steueranhebungen realistischer werden.

Die Stimmung dürfte sich aber schnell wieder drehen, wenn die ersten Informationen über das anstehende Konjunkturpaket bekannt werden. Damit könnte sich die Konjunkturerholung weiter fortsetzen und die Zinsen könnten wieder steigen. Das ist die Grundlage der sich aufbauenden Short-Positionen in den US-Staatsanleihen.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge