DAX bleibt über 15.000 aber schwächer als US-Märkte – Deutsche Börse startet Aktienrückkaufprogramm

ActivTrades: Nicht untypisch für den deutschen Aktienindex, dass er an einem Montag korrigiert.

Häufig ist das in bullischen Märkten eher die Regel als die Ausnahme, dass der Wochenauftakt einer Handelswoche mit einer Korrektur beginnt, bevor dann am Dienstag und Mittwoch die Weichen für eine erfolgreiche Handelswoche gestellt werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Anleger und Investoren dies auch in dieser Handelswoche erleben, ist relativ hoch, denn die wirklich wichtigen Wirtschaftsdaten stehen in dieser Woche nicht an, nachdem der Einkaufsmanagerindex am gestrigen Montag leicht besser als erwartet berichtet wurde.

Allem Anschein nach mussten die Marktteilnehmer die impulsive vergangene Handelswoche erstmal verarbeiten, bevor der Markt zeigen kann, wie substantiell die vergangenen fünf Gewinntage für die weitere DAX-Entwicklung waren.

Das saisonale DAX-Muster für eine Jahresendrally ist nach wie vor intakt und möglich.

 

Deutsche Börse startet Aktienrückkaufprogramm

Erfolgreich ist hingegen die Aktie der Deutschen Börse in die Handelswoche gestartet. Anleger und Investoren dürfte nicht entgangen sein, dass nicht nur der Wochenauftakt für die Aktie erfolgreich gewesen ist, sondern auch die Geschäfte bei der Deutschen Börse recht gut zu laufen scheinen.

Folglich konnte das Unternehmen am gestrigen Montag ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von 300 Millionen Euro verkünden.

Das hat an einem für den DAX negativen Handelstag für eine Outperformance gesorgt und die Aktie schloss mit 1,2 Prozent im Plus.

Ob dies bereits der Beginn eines neuen Aufwärtstrend ist, bleibt allerdings noch abzuwarten.

 

Deutsche Börse:

 

Gewinnmitnahmen drücken Vonovia

Schlusslicht am gestrigen Handelstag im DAX war die Vonovia Aktie, die nach der Bekanntgabe ihrer Zahlen zunächst rasant gestiegen war.

Analysten schätzen die Aktie jedoch eher schwach ein, was dazu führt, dass die erzielten Gewinne direkt wieder vom Tisch genommen wurden und die Aktie gestern um 7 Prozent nachgegeben hat.

Schafft es Vonovia erneut über die 25 Euro zu klettern, könnte ein Einstieg auf 30 Euro folgen.

Das würde dann bereits über den Analystenerwartungen liegen.

Vonovia:

Themen im Artikel

Infos über ActivTrades

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
ActivTrades:

Der Broker ActivTrades bietet Anlegern nicht nur einen schnellen, sondern auch einen zuverlässigen Zugang zum Intraday-Handel mit CFDs auf über 1.000 Basiswerte in 6 Anlageklassen. Darüber hinaus bietet der Forex- und CFD-Broker neben einer fortschrittlichen Handelsplattform über das 24 Stunde...

Disclaimer & Risikohinweis

66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ActivTrades Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. ActivTrades bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

ActivTrades News

Weitere Trading News