DAX: Die Lage hat sich etwas eingetrübt

ActivTradesMit den jüngsten Kursverlusten hat sich die Lage im deutschen Leitindex zwar etwas eingetrübt, aber richtiger Schaden ist laut Charttechnik noch nicht entstanden. Wichtig ist nun, dass die nächsten Unterstützungsmarken halten.


Mit dem zuletzt gescheiterten Rückeroberungsversuch der oberen Parallelverschiebung (akt. bei 12.700 Punkten) hat sich zwar die charttechnische Situation im DAX eingetrübt. Von einer deutlichen Verschlechterung kann allerdings noch keine Rede sein.

Solange die 38-Tage-Linie (akt. bei 12.452 Punkten) oder der horizontale Unterstützungsbereich bei 12.370 bis 12.400 Punkten nicht nachhaltig unterschritten wird, handelt es sich lediglich um eine Korrekturbewegung in einem intakten Aufwärtstrend.

Ein Rückfall darunter würde allerdings einen Test der Gapoberkante bei 12.289 Punkten wahrscheinlich machen. Danach wären sogar Kursverluste bis auf 12.043 Punkte möglich. Das ist aber nicht unser Basisszenario.

Vielmehr dürfte der Leitindex die o.g. Unterstützungspunkte erfolgreich verteidigen und eine anschließende Erholung antreten, die den Index bis auf die jüngsten Hochs bei gut 12.840 Zähler steigen lassen sollte.

Für neue Impulse dürfte in dieser Woche die Lage am deutschen Arbeitsmarkt, sowie die Verbraucherpreise und die Einzelhandelsumsätze sorgen. Zum Wochenauftakt wird sich zudem EZB-Präsident Mario Draghi zur Geldpolitik äußern. Jenseits des Atlantiks liegt das Hauptaugenmerk auf den offiziellen Arbeitsmarktdaten, welche am Freitag veröffentlicht werden.

Malte Kaub
 

Weitere DAX-Analysen:

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge