DAX-Erholung auf tönernen Füßen: bei Banken alles eine Frage des Vertrauens

CMC Markets: Im Moment bleibt es dabei, auch die Erholung im Deutschen Aktienindex zum heutigen Handelsstart steht auf tönernen Füßen.

Denn trotz der vermeintlichen Stabilität in der vergangenen Woche befinden sich die großen Indizes an der Wall Street weiter in einem intakten Abwärtstrend.

Und auch der DAX hat nach der Bullenfalle mit neuem Jahreshoch Anfang März und der anschließenden Korrektur seinen Aufwärtstrend verlassen.

 

Sprung über die 15.000er Marke

Der Sprung zurück über die 15.000er Marke könnte sich deshalb als kurze Bärenmarktrally auf dem weiteren Weg nach unten erweisen.

Wenn allerdings neue Tiefs vermieden werden und der Index den Sprung über 15.300 Punkte schafft, könnte wieder Hoffnung in den Markt zurückkehren.

Im Moment aber überwiegen die Zweifel an der Frankfurter Börse.

Die Banken starten etwas fester in die neue Handelswoche.

 

Steigende Zinsen

Die steigenden Zinsen haben auch negative Folgen für die Banken, vor allem dann, wenn gleichzeitig das Vertrauen der Kunden erodiert.

Eine Wiederholung der Situation wie bei der Silicon Valley Bank ist allerdings unwahrscheinlich, da sowohl die amerikanische als auch die europäische Zentralbank Mechanismen anbieten, mit denen die Geschäftsbanken im Falle eines Bank Runs schnell an Liquidität kommen können.

Allerdings nützt alles nichts, wenn die Menschen trotzdem daran zweifeln, ob ihr Geld sicher ist.

Die Anleger übersetzen jede weitere Zinsanhebung der EZB von nun an mit einem wachsenden Risiko für die Banken.

Themen im Artikel

Infos über CMC Markets

  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
CMC Markets:

CMC Markets bietet Tradern CFDs auf über 12.000 Basiswerte an. Neben Devisen, Indizes, ETFs, Rohstoffen, Kryptowährungen und Staatsanleihen können bei CMC Markets auch über 10.000 Aktien als CFDs gehandelt werden. Neben der eigenen NextGeneration Handelsplattform werden auch eine TradingApp so...

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Dynamic Portfolio Swaps (DPS) sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Anleger. Investieren Sie nur Gelder, die Sie verlieren können und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten.

[link-whisper-related-posts]

CMC Markets News

Weitere Trading News