DAX: EZB-Zinsentscheid als Highlight der Woche

IG: Am heutigen Donnerstag könnte es an den europäischen Aktien- und Devisenmärkten interessant werden. Dann dürfte der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank um 13:45 Uhr große Beachtung finden.

Eine dreiviertel Stunde später folgt dann die Pressekonferenz mit Mario Draghi. Die Rede des obersten Währungshüters der Eurozone dürfte dann auf Hinweise auf die künftige Geldpolitik abgeklopft werden.

Nach dem deutlichen Kursabschlag in der gestrigen Handelssitzung zeigt sich der DAX zur Stunde kaum verändert. Wir sehen das heimische Börsenbarometer aktuell bei 13.415 Punkten und somit auf dem Niveau des Vortages. Der Euro legt zur Stunde um 0,3% auf 1,2444 USD zu und notiert damit oberhalb des Fibonacci-Levels (161,8%-Extension) bei 1,2425 USD.

Termine des Tages
D: Ifo-Geschäftsklimaindex Januar (10:00 Uhr)
EWU: EZB-Zinsentscheid (13:45 Uhr)
EWU: EZB-Pressekonferenz (14:30 Uhr)


Charttechnik
Am Mittwoch schloss der DAX unterhalb des markanten Zwischenhochs bei 13.525 Punkten. Der Euro hatte sich wieder einmal als Spielverderber herausgestellt. Auch das vorherige Hoch bei 13.425 Zählern wurde unterschritten, wenngleich noch nicht signifikant.

Ein Rücksetzer bis in den Bereich bei 13.334/13.338 Punkten wäre aus charttechnischer Sicht kein Beinbruch. Schützenhilfe gibt es vom MACD. Das Kaufsignal hat weiterhin Gültigkeit. Bei einer raschen Rückeroberung der Unterstützung bei 13.425 Zählern könnte es dann wieder in Richtung der genannten Chartmarke bei 13.525 Punkten gehen.

DAX auf TagesbasisDAX Chart 25.01.2018
Quelle: IG Handelsplattform

 

Weitere News:
Aktie im Fokus: General Motors – Ausbruch aus der Formation!
DAX: Europäische Aktien unter Druck

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge