Dax im Wochenvergleich bei minus 4,8 Prozent

flatex: Nach der EZB-Leitzinsentscheidung am Donnerstag begab sich der DAX in den Sinkflug. Auch am Freitag setzte sich diese Abwärtsbewegung fort. Der DAX verabschiedete sich aber mit einem vergleichsweise kleinen Minus von 0,3 Prozent ins Wochenende. Im Wochenvergleich verlor der DAX damit rund 4,8 Prozent.

Aus charttechnischer Perspektive warten die nächsten Zwischenziele angesichts der angedeutet festen Eröffnung bei 10.880 und 10.950 Punkten. Übergeordnete Ziele sind die Widerstandszone bei 11.000 Punkten sowie die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 11.082 Punkten verläuft. Auf der Unterseite gilt es dagegen zunächst, die Unterstützungszone bei 10.780 bzw. 10.800 Punkten zu verteidigen. Gelingt dies nicht, drohen weitere Rückläufe bis auf 10.690 bzw. 10.600 Punkte.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge