DAX kämpft um die 12.000 – Warten auf die Yellen-Rede

CMC Markets: Während die Wall Street weiterhin Donald Trump feiert, schätzen die Akteure am deutschen Aktienmarkt die Situation etwas realistischer ein. Die Wahrheit liegt vermutlich dazwischen. Dennoch drängt sich durch die Impulsivität der DAX-Rally in dieser Woche der Verdacht auf, dass da noch eine Welle aufwärts nachfolgen wird. 

Wenn der Euro gegenüber dem Dollar  auf die Parität fällt, sind auch neue Allzeithochs beim DAX möglich. Janet Yellen könnte heute Abend mit ihrer Rede den Stein in Sachen Leitzinsanhebung Mitte März ins Rollen bringen.

Wenn die Märkte sich sicher sein können, dass die Fed jetzt wirklich handelt, wäre auch ein Absturz des Euro kaum mehr aufzuhalten.  In dieser Woche haben sich die am Markt veranschlagten Wahrscheinlichkeiten für einen Zinsschritt der Fed verdreifacht.

Die Märkte schießen sich damit auf ein Handeln der Fed ein. Ein Wochenschlusskurs der Gemeinschaftswährung unter 1,0460 könnte einen Schub in Richtung 0,98 US-Dollar auslösen.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge