DAX klettert weiter nach oben – Zyklische Aktien sind gefragt

CMC Markets: Aktuell sind an der Börse zyklische Aktien wie Banken oder Chemietitel gefragt. Sie steigen in der Regel als erstes, wenn die Erwartungen an eine Erholung der Konjunktur zunehmen. Bislang aber haben die Anleger ein solches Szenario noch nicht einkalkuliert. Sie sind mehrheitlich so positioniert, dass sie von einer Abschwächung der Konjunktur und einer möglichen Rezession profitieren oder in solch einem Szenario möglichst wenig verlieren. Kaum jemand aber hat einen Aufschwung auf dem Schirm. Das könnte sich in den in den kommenden Monaten ändern.

Der Deutsche Aktienindex setzt nach dem Überwinden des Widerstands bei 12.216 Punkten nun die Segel in Richtung der entscheidenden Marke von 12.294 Zählern.

Ein Anstieg darüber wäre ein Achtungserfolg für die Käufer. Dann könnte sich der Druck nach oben in Richtung der Hochs knapp über 12.600 Punkten entfalten.

Als Katalysator dieser Bewegung könnten hier die über eine Zinssenkung hinausgehenden Maßnahmen der Europäischen Zentralbank auf ihrer Sitzung am Donnerstag dienen.

 


Und mit der US-Notenbank tagt in der kommenden Woche noch ein Gremium, welches ebenfalls darüber nachdenkt, die Zinsen weiter zu senken. Auch wenn es der US-Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt gut geht und der Aktienmarkt nach oben ausgebrochen ist, kann die Federal Reserve wegen der geringen Inflationserwartungen die Zinsen durchaus weiter senken.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dies in acht Tagen tun wird, liegt deshalb auch bei satten 93,5 Prozent.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge