DAX konsolidiert über 13.000 Punkten – Tesla besiegt die Schwerkraft

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex bewegt sich in einem intakten Aufwärtstrend. Eine Trendwende ist nicht erkennbar. Vielmehr steigen überzeugte Käufer auch über der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten ein und sichern den Markt so gegen größere Korrekturen ab.

Treibende Kraft dahinter ist die zunehmende Zahl an Erfolgsmeldungen in der Impfstoffentwicklung gegen das Coronavirus von immer mehr Unternehmen rund um den Globus. Moderna, AstraZeneca – nun meldet Pfizer, dass noch in diesem Jahr ein wirksamer Impfstoff gegen das Virus zur Verfügung stehen könnte. Viele Experten haben geschätzt, dass es bis zu fünf Jahre dauern könnte. Nun aber kommen genau die Nachrichten, die die Anleger hören wollen. Denn hinter diesen verblassen die gleichzeitig weiter steigenden Infektionszahlen.

Und in der Berichtssaison werden derzeit die tief gesteckten Erwartungen von vielen Unternehmen übertroffen. Wenngleich die Gewinnentwicklung seit nunmehr gut zwei Jahren abwärts gerichtet ist, sorgen die positiven Überraschungen für gute Stimmung an der Börse.

 


 

TESLA

Tesla legt den vierten Quartalsgewinn in Folge vor und klopft an die Tür des S&P 500. Gleichzeitig meldet Daimler einen hohen Verlust für das vergangene Quartal und Audi sieht eine Rückkehr zu den Autoabsätzen vor der Pandemie erst in ein oder zwei Jahren. Deutlicher könnten sich die Trends am weltweiten Automobilmarkt nicht abbilden. Während die traditionellen Autobauer auf die Kostenbremse treten müssen, scheint es gerade so, als würde Tesla die Schwerkraft besiegen und kündigt sogar ein neues Werk in den USA an.

Tesla liefert disruptives und profitables Wachstum in einem Zukunftsmarkt. Das ist genau das, was viele Anleger gerade suchen.

Viele Fondsmanager scheinen bei Tesla auch deshalb einzusteigen, weil sie ihren Kunden gegenüber in Erklärungsnöte geraten, wenn sie bei dieser Entwicklung nicht mit dabei gewesen sind.

Tatsächlich bleibt der Aufwärtstrend in der Tesla-Aktie auch nach dem immensen Anstieg der letzten Wochen intakt.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge