DAX leicht höher erwartet – EZB lässt Börsenampel auf grün

CMC Markets: Die Europäische Zentralbank hat der Börse gestern nicht weh getan. Wie erwartet etwas weniger Anleihekäufe in den kommenden Monaten mit dem Verweis auf die Sitzung im Dezember, wo es dann darum gehen soll, ob und in welcher Form das PEPP-Programm weiterlaufen soll – damit ist und bleibt zunächst alles offen, ein Tapering sieht anders aus.

Damit dürften auch die Schnäppchenjäger im Deutschen Aktienindex für ihren mutigen Einstieg bei 15.450 Punkten erneut belohnt werden. Der Index sollte heute mit einem leichten Plus in den Handel starten, nachdem er sich gestern nach der EZB-Sitzung bereits wieder weit von seinen Tagestiefs entfernen konnte.

Auch wenn es noch drei Monate sind, die Sitzung der EZB im Dezember dürfte dann in der Tat wieder sehr spannend werden. Denn sollten die Infektionszahlen im Herbst weiter ansteigen und erneut das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben einschränkende Maßnahmen erfordern, könnte die EZB das Anleihekaufprogramm sogar noch einmal zeitlich wie quantitativ ausdehnen.

Die EZB ließ gestern im Grunde nur verlauten, dass sie erst die nächsten Schritte der US-Notenbank Fed abwarten will, bevor sie eigene Fakten schafft. Und in den USA ist bis auf ein Tapering-Vorhaben auch noch nichts Konkretes geschehen.

 


Damit bleiben die Börsenampeln zumindest aus geldpolitischer Sicht weiter auf grün. Risikofaktoren wie die sich abschwächende Wirtschafsdynamik, aber auch die bevorstehende Bundestagswahl sollten allerdings größere Kurssprünge nach oben verhindern.

An starken Tagen im DAX dürften spätestens an der 16.000er Marke Gewinnmitnahmen nach der monatelangen Rally wieder den Deckel draufsetzen.

Disclaimer & Risikohinweis

69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere Trading News Weitere Trading News