DAX Marktüberblick: fundamentale und charttechnische Analyse – BMW Aktie interessant

flatex: Der Deutsche Aktienindex beendete den Freitag via Xetra mit einem Kursgewinn von 0,30 Prozent und 15.189,25 Punkten.

Das Handelsvolumen via Xetra betrug rund 3,70 Milliarden Euro – dies war das höchste Handelsvolumen der abgelaufenen Börsenwoche.

Einmal mehr konnte sich die Aktie von Siemens Energy stark erholen und in Sachen Tagesperformance die Pole Position erarbeiten.

Das Siemens Energy-Papier ging via Xetra mit einem Kursplus von 8,70 Prozent und 9,546 Euro aus dem Handel.

Mit einem Plus von 7,86 Prozent du einem Schlusskurs von 22,50 Euro schraubte sich die Zalando-Aktie auf den zweiten Platz.

Das Vonovia-Wertpapier kam mit einem Plus von 7,78 Prozent und einem Schlusskurs von 24,51 Euro auf den dritten Platz.

Der Bochumer Immobilienriese legte die Zahlen für das dritte Quartal 2023 vor und dadurch auch den Neumonatsbericht.

Die Segmenterlöse des Konzerns fielen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2023 um 8,1 Prozent im Vergleich zu 9M-2022 auf 4,232 Milliarden Euro zurück.

Das adjustierte EBITDA sank im Vergleichszeitraum um 4,7 Prozent auf 2,010 Milliarden Euro.

Vonovia hat durch Wohnungsverkäufe und durch den Verkauf von Minderheitsanteilen an Immobilienportfolios Erlöse in Höhe von rund 3,7 Milliarden Euro verbucht.

 

BMW Aktie interessant

Weniger stark im Kurs kletternd, aber nicht weniger interessant dürfte die Story von BMW sein.

Das Wertpapier des Münchener Automobilkonzerns stieg via Xetra um 2,04 Prozent auf 92,95 Euro an.

BMW-Chef Zipse sieht das Unternehmen „klar auf Kurs für die Jahresziele“.

BMW hat im dritten Quartal 2023 621.699 Automobile ausgeliefert, im Vergleich zu QIII/2023 ein Plus von 5,8 Prozent.

Die Auslieferungen im Segment „Motorräder“ stiegen im Vergleichszeitraum lediglich um 0,5 Prozent auf 52.037 Einheiten.

Der Umsatz stieg um 3,4 Prozent auf 38,458 Milliarden Euro, das EBIT um 18,2 Prozent auf 4,352 Milliarden Euro – der Überschuss sank indes um 7,7 Prozent auf 2,931 Milliarden Euro – BMW wies eine um 22,4 Prozent höhere Steuerbelastung in Höhe von 1,132 Milliarden Euro auf.

 

BMW:

 

 

Europäische Leitindizes

Der Blick auf die restlichen umsatzstarken europäischen Leitindizes:

Die Indizes in Amsterdam, Madrid und Mailand konnten sich in der Gewinnzone halten, während der Londoner FTSE100, der Pariser CAC40 und der Züricher SMI zurückfielen.

Der EuroStoxx50 gewann 0,12 Prozent auf 4.174,67 Zähler hinzu.

Zurück nach Deutschland: Am Freitag wies das „Statistische Bundesamt“ (Destatis) die deutschen Export- und Importdaten, sowie die Außenhandelsbilanz für den Monat September aus.

Deutschlands Exportvolumen belief sich auf 126,5 Milliarden Euro, das Importvolumen auf 110,0 Milliarden Euro, was zu einem Überschuss von 16,5 Milliarden Euro führte. Kalender- und saisonbereinigt sanken die Exporte im Vergleich zum September 2022 um 7,5 Prozent, die Importe um 16,6 Prozent.

Am Freitag wurden am Nachmittag die US-Arbeitsmarktdaten für den Monat Oktober ausgewiesen – mehr dazu hier in der Rubrik „EUR/USD“.

An der Wall Street schlossen die führenden US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 allesamt mit Kursgewinnen.

Der NASDAQ100 legte mit 1,21 Prozent auf 15.099,49 Zähler am stärksten zu.

 

statistik_img1

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wiesen zum Wochenbeginn mehrheitlich Kursgewinne auf.

Die US-Futures legten ebenfalls zu.

Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 15.185 Punkten.

DAX Charttechnik:

Der Deutsche Aktienindex schloss am Freitag via Xetra mit einem Kursgewinn von 0,30 Prozent und 15.189,25 Punkten.

Ausgehend vom Kursverlauf vom Rekordhoch des 31. Juli 2023 von 16.528,97 Punkten bis zum Verlaufstief des 23. Oktober 2023 von 14.630,21 Punkten, wären die nächsten Ziele zur Ober- und Unterseite näher zu ermitteln.

Die Widerstände kämen bei den Marken von 15.356/15.580/15.804/16.081 und 16.529 Punkten in Betracht.

Bei den Marken von 15.078 und 14.630 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Unterseite von 14.353/14.182/13.905 und 13.457 Punkten wären die nächsten Unterstützungen abzuleiten.

 

Themen im Artikel

Infos über flatex

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Fonds Broker
flatex:

flatex hat sich als Online Broker für den handelsaktiven Privatanleger am Markt positioniert. Das Handelsangebot umfasst den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen, Devisen sowie CFDs und zeichnet sich durch ein günstiges Preismodell und der Fokussierung auf ei...

Disclaimer & Risikohinweis

66,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

flatex News

Weitere Trading News