DAX Marktüberblick: fundamentale und charttechnische Analyse – PepsiCo steigert Umsatz und Gewinn, aber schwächerer Ausblick drückt Aktie

flatex: Der DAX ging am Freitag via Xetra mit einem leichten Kursverlust von 0,22 Prozent und 16.926,50 Punkten aus dem Handel.

Das Handelsvolumen via Xetra betrug rund 2,83 Milliarden Euro.

Der Blick auf die restlichen umsatzstarken europäischen Leitindizes: Die Indizes in Amsterdam und Mailand konnten Zugewinne erzielen, während die Indizes in London, Madrid, Mailand und Zürich den Rückwärtsgang einlegten.

Der EuroStoxx50 konnte mit 0,11 Prozent leicht hinzugewinnen und beendete den Handelstag mit 4.715,87 Zählern.

Die führenden US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 mit gemischten Ergebnissen aus dem Handel.

Der S&P500 und der NASDAQ100 konnten beide zulegen, währen der Dow Jones um 0,14 Prozent auf 38.671,69 Punkte verlor.

Der S&P500 konnte mit 5.030,06 Punkten und der NASDSAQ100 mit 17.987,90 Punkten jeweils einen neuen Rekordstand erreichen.

 

Take-Two Interactive meldet Umsatzanstieg, aber höheren Verlust

Der Blick an die Wall Street: Am Donnerstag wurden nach dem US-Börsenschluss die Quartalszahlen für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2024 von Take-Two Interactive Software veröffentlicht (der New Yorker Konzern bilanziert jeweils zum Ende März eines jeden Jahres).

Das dritte Quartal endete am 31. Dezember 2023. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres konnte ein Umsatz von 3,950 Milliarden US-Dollar erreicht werden, in 9M des Vorjahreszeitraums waren es 3,904 Milliarden US-Dollar.

Weniger gut kam allerdings der deutlich ausgeweitete Konzernverlust an, der auf 841,2 Millionen US-Dollar absackte.

In 9M des Vorjahreszeitraums lag der Konzernverlust bei 514,4 Millionen US-Dollar.

Der Verlust je Aktie auf vollverwässerter Basis rutsche im Vergleichszeitraum von 3,27 US-Dollar auf 4,95 US-Dollar und damit wesentlich tiefer in die Verlustzone.

Die wenig erbaulichen Zahlen wirkten sich am Freitag seit der Börseneröffnung negativ auf die Aktie aus.

An der NASDAQ100 fiel das Take-Two Interactive Software-Wertpapier um 8,66 Prozent auf 154,91 US-Dollar zurück.

 

 

PepsiCo steigert Umsatz und Gewinn, aber schwächerer Ausblick drückt Aktie

Am Freitag wurden die Quartalszahlen für das vierte Quartal 2023 und auch die Gesamtjahreszahlen 2023 von PepsiCo ausgewiesen.

PepsiCo konnte den Umsatz von 86,392 Milliarden US-Dollar in 2022 auf 91,471 Milliarden US-Dollar in 2023 steigern.

Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte von 2022 mit 10,705 Milliarden US-Dollar auf 11,417 Milliarden US-Dollar in 2023.

In dieser Zeit stieg auch der Überschuss von 8,901 Milliarden US-Dollar auf 9,974 Milliarden US-Dollar und das EPS auf vollverwässerter Basis von 6,42 US-Dollar auf 6,56 US-Dollar.

Der Konzern kündigte zudem eine Dividendenanhebung an.

Der Konzernausblick auf schwächeres Wachstum in 2024 drückte die Aktie an NASDAQ dann aber – die Aktie schloss mit einem Minus von 3,55 Prozent und 167,67 US-Dollar.

 

statistik_img1

 

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wiesen am Montag allesamt Kursverluste auf.

In Shanghai, Shenzhen, Hongkong, Taipeh, Singapur und Seoul blieben die Börsen feiertagsbedingt geschlossen.

Die US-Futures verloren durchweg.

Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 16.955 Punkten.

 

 

DAX Chartanalyse

Der DAX ging am Freitag via Xetra mit einem Kursverlust von 0,22 Prozent und 16.926,50 Punkten aus dem Handel.

Ausgehend vom Verlaufstief des 17. Januar 2024 von 16.345,02 Punkten bis zum Rekordhoch des 06. Februar 2024 von 17.049,52 Punkten, wären die nächsten Ziele zur Ober- und Unterseite näher abzuleiten.

Die Widerstände kämen bei der Marke von 17.050 Punkten, sowie beiden Projektionen zur Oberseite von 17.216/17.319 und 17.485 Punkten in Betracht.

Die Marken von 16.883/16.780/16.697/16.614/16.511 und 16.345 Punkten wären als die nächsten Unterstützungen heranzuziehen.

 

DAX – Interaktiver Chart

 

Themen im Artikel

Infos über flatex

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Fonds Broker
flatex:

flatex hat sich als Online Broker für den handelsaktiven Privatanleger am Markt positioniert. Das Handelsangebot umfasst den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen, Devisen sowie CFDs und zeichnet sich durch ein günstiges Preismodell und der Fokussierung auf ei...

Disclaimer & Risikohinweis

66,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

flatex News

Weitere Trading News