DAX: Neue Tendenzaufnahme ab nächster Woche

Société GénéraleBegleitet von einer Beruhigung an den internationalen Long-Bond-Märkten und einem stabilen Euro (vs. US-Dollar und britischem Pfund) hat sich der freundliche Grundton an den europäischen Aktienmärkten fortgesetzt.

Unverändert prägen Switch-Operationen – Take-Profits in den Vorwochengewinnern aus den Auto- und Energy-Sektoren und Investments in defensive technologie Sektoren – das Gesamntbild. Neue Jahres- und Hausse-Tops im Bereich von Food & Beverage verdeutlichen diese Tendenz zusätzlich.

 


 

Aus technischer Sicht startete der DAX-Future Ende Februar 2021 bei Kursen um 13.682 Punkten seinen mittelfristig beschleunigten Aufwärtstrend, der parallel zur steigenden 10-Tage-Linie verläuft. Aktuell verläuft die Aufwärtstrendlinie bei 14.750 Punkten.

Nach der Aufwärtsrally bis auf 15.338 Punkte sind sowohl das Investment-Kaufsignal B4 als auch das Trading-Kaufsignal B5 abgearbeitet. Aufgrund der kurzfristig überkauften Lage steht weiterhin die Etablierung einer normalen Konsolidierung (geringe Intraday-Vola; fallende Handelsvolumina) auf dem erreichen Kursniveau an.

Enerseits sind dies erste Anzeichen dafür, dass die Konsolidierung wieder einen trendbestätigenden Charakter (nach oben) erhält. Andererseits ist die kurzfristig überkaufte Lage bisher kaum abgebaut, sodass eine neue Tendenzaufnahme eher in der neuen Woche anstehen sollte.

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge