DAX schüttelt die Bären ab – Kurzfristiger Stimmungsumschwung

CMC Markets: Die Unterstützung im Deutschen Aktienindex bei 10.142 Punkten hat ein weiteres Mal gehalten. Dass gestern rund 20 Zähler darüber überzeugte Käufer in den Markt kamen, bei Aktien zugriffen und sich die Pessimisten damit nicht durchsetzen konnten, ist ein starkes Zeichen für den Markt. Im S&P500 konnten 2.780 Punkte ebenfalls als Unterstützung gehalten werden. Damit besteht nun die Möglichkeit für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends an der Wall Street, was auch die Frankfurter Börse wieder mit nach oben ziehen dürfte.

Es ist auch ein gutes Zeichen, dass die Börse einen erneut starken Anstieg der Arbeitslosenzahlen und die Warnung der amerikanischen Notenbank vor einem unsicheren Ausblick abschütteln kann.

Hier drückt sich die Zuversicht aus, dass der schrittweise Weg aus dem Lockdown zu einer wirtschaftlichen Stabilisierung führt, aus der dann ein Aufschwung werden kann.

Wenn schlechte Nachrichten gekauft werden, kann das ein Hinweis darauf sein, dass sie bereits in den Kursen eingepreist waren.

 


 

Aus China erreichen uns gemischte Daten. Die Industrieproduktion lag über den Erwartungen, die Einzelhandelsdaten enttäuschten.

Die asiatischen Börsen haben erst unentschieden auf die Trendwende an der Wall Street reagiert, zogen dann aber schlussendlich doch ins Plus.

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge