DAX: Unterstützungszone wird einmal mehr auf eine harte Probe gestellt

onemarketsEine Woche ohne kräftige Bewegungen nach oben oder nach unten geht zu Ende. Die Marktteilnehmer setzten zunächst große Hoffnungen auf die US-Notenbank. Die Fed signalisierte jedoch nur, dass die Zinsen bis 2023 auf dem aktuell niedrigen Niveau bleiben dürften. Mehr nicht.

Das wiederum war den Akteuren zu wenig. So gab der DAX im Vergleich zur Vorwoche 0,3 Prozent und der EuroStoxx50 0,7 Prozent ab. Die US-Aktienbarometer verbesserten sich hingegen um rund 0,9 Prozent. Unter den Branchen- und Strategieindizes demonstrierten einmal mehr der European Biotech Index und der Global Hydrogen Index relative Stärke.

 


 

Kommende Wochen warten unter anderem der Ifo-Geschäftsklimaindex und weitere Wirtschaftsdaten auf ihre Veröffentlichung. Möglicherweise können sie die Märkte aus ihrer Lethargie reißen.

Am Anleihemarkt blieb es in der abgelaufenen Woche ruhig. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen pendelte zwischen -0,5 und -0,475 Prozent. Ein ähnliches Bild zeigte sich am amerikanischen Anleihenmarkt. Dort bewegte sich die Rendite für 10jährige US-Papiere zwischen 0,66 Prozent und 0,69 Prozent.

Ein Seitwärtstrend bildeten in den zurückliegenden Handelstagen auch die Edelmetalle. Gold bewegte sich im Bereich von 1.950 US-Dollar pro Feinunze und Silber bei rund 27 US-Dollar. Deutlichere Ausschläge zeigte derweil Platin, das in der ersten Wochenhälfte zeitweise 60 US-Dollar zulegte und in der zweiten Wochenhälfte die Gewinne wieder abgab.

Ganz im Gegensatz zu Öl. Nach dem Kurssturz in der ersten Septemberhälfte startete der Ölpreis eine Gegenbewegung. Rund neun Prozent legte die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil zu. Rückläufige Lagerbestände und die Ankündigung, dass sich die OPEC+ Staaten möglicherweise im Oktober treffen, um über Förderkürzungen zu diskutieren, stimulierte den Preis.

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 13.270/13.320/13.440 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 13.000/13.060/13.150 Punkte

Zum Wochenschluss musste der DAX etwas Federn lassen. Die Unterstützungszone 13.060/13.160 Punkte wird einmal mehr auf eine harte Probe gestellt.

Solange die Range nicht unterschritten wird, besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.270/13.320 Punkte.

 

DAX in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 02.09.2020 – 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 02.09.2020 – 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 19.09.2013 – 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 19.09.2013 – 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Disclaimer & Risikohinweis

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge