DAX: Wochenstart zum Vergessen

ActivTradesDer Dax hat einen Wochenstart zum Vergessen hingelegt. In der Spitze brach der deutsche Leitindex knapp 200 Punkte ein und hat damit auch die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten wieder aus dem Blick verloren. So musste der Index die Gewinne aus der EZB-Sitzung vom Donnerstag vollständig abgeben.

Weitere Verluste drohen bei einem Abgleiten unter die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 12.770 Punkten liegt. Knapp darunter, also bei 12.640 Punkten rückt dann auch schon wieder das 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses von Ende März bis Mitte Mai in den Vordergrund.

Setzt auch hier keine Stabilisierung ein, so müssen Anleger auf Verluste in Richtung des Tiefs vom 31. Mai bei 12.547 Punkten einstellen, wo auch gleichzeitig die 90-Tage-Linie als Unterstützung fungiert.

Ein Rutsch unter diese Schlüsselunterstützung würde ein Doppeltop vervollständigen, woraus sich ein rechnerisches Abschlagspotenzial von gut 600 Punkten ableiten lässt.

Daher dürfte das Tief vom 25. April bei 12.312 Punkten auch nur eine Zwischenstation auf dem Weg nach unten darstellen.

Interessanterweise harmoniert das rechnerische Abschlagspotenzial exakt mit der Unterkante der Gap vom 5. April, welche bei rund 11.990 Punkten liegt. Als zusätzliche Unterstützung fungiert dort auch das 78,6% Fibonacci-Retracement bei 12.036 Punkten.

Die technischen Indikatoren weisen nach wie vor keine klare Richtung aus. Tendenziell sind sie aber nach den jüngsten Kursabschlägen negativ zu interpretieren.

 

Dax Chart Analyse

 

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75,7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge