ETF-Sparplan-Angebot von Smartbroker ausgezeichnet

Smartbroker: Das Smartbroker-Team konnte in den vergangenen Tagen eine weitere Auszeichnung entgegennehmen: Im großen Broker-Test von „Focus Money“ erreichten die Berliner den zweiten Platz. Die unabhängige Fachzeitschrift hat 18 bundesweit agierende Anbieter unter die Lupe genommen.

Bewertet wurden Sparpläne für Investmentsfonds, Exchange Traded Funds (ETFs), Zertifikate und Aktien. Das Ergebnis: Der erst im Dezember 2019 gestartete Smartbroker erreichte aus dem Stand heraus 249 Punkte und landete damit knapp hinter der Consorsbank. Entscheidend für die gute Platzierung war der Sieg in der Kategorie ETF-Sparpläne, die zu 30 Prozent in die Gesamtwertung einging.

Wie wichtig diese Anlageklasse inzwischen für viele Sparer geworden ist, beweist auch eine Aussage von Martin Weber, Seniorprofessor für Finanzwirtschaft an der Universität Mannheim. Dieser betont in „Focus Money“, dass „das Gros der potenziellen Sparer auf ETFs setzt.“ Daher ist es aus Sicht der Jury auch nicht verwunderlich, „dass die Konkurrenz in diesem Bereich am härtesten, das Wettbewerberfeld am engsten gestaffelt ist.“

Der Smartbroker überzeugte hier trotzdem souverän mit einem breiten Angebot (derzeit 601 sparplanfähigen ETFs), einer geringen Mindestsparrate von nur 25 Euro und besonders niedrigen Kosten je Sparrate. Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern ermöglicht der Smartbroker außerdem die Aufstellung eines Auszahlplans und punktet mit sehr flexiblen Sparintervallen (monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich und halbjährlich).

 

 

Der Broker der wallstreet:online-Gruppe konnte auch in anderen Teilbereichen überzeugen: Mit seinem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis gehört der Smartbroker laut „Focus Money“ zu den „Top-Anbietern“ im Segment Fondssparpläne und Zertifikatssparpläne. Auf der Smartbroker-Webseite finden Interessenten alle Informationen zu diesem Thema.

Smartbroker-Vorstand Thomas Soltau zu der neuen Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr über die gute Bewertung durch unabhängige Experten, welche die Arbeit unseres gesamten Teams einmal mehr würdigt. Gleichzeitig sehen wir die Silbermedaille als zusätzliche Motivation. Wir konnten zwar bereits in mehreren Vergleichstest die vorderen Plätze gewinnen, trotzdem möchten wir uns natürlich fortlaufend weiterentwickeln. Gerade als junger Broker sind wir auf das ehrliche Feedback unserer Nutzer und die Bewertung durch unabhängige Fachleute angewiesen und werden auch in diesem Fall die Testergebnisse in unsere künftige Produktentwicklung einfließen lassen.”

(Dieser Beitrag erschien zuerst bei wallstreet:online)

Hinweis der Redaktion:
Bei der größten Wahl zum Broker des Jahres in Deutschland stimmen Trader  jedes Jahr über ihren Lieblingsbroker ab. Die diesjährige Wahl zum Broker des Jahres fand vom 3. bis 31. März unter Brokerwahl.de statt. Hier sehen Sie die Ergebnisse der Brokerwahl 2020.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge