ETF-Statistik 2019: Deutlicher Anstieg bei nachhaltigen Investments

Deutsche Börse: Der Markt für Exchange Traded Funds (ETFs), die nachhaltige Investment-Strategien abbilden, hat im vergangenen Jahr ein neues Rekordniveau erreicht: Das investierte Vermögen in ESG (Environmental, Social und Governance)-ETFs am Handelsplatz Xetra stieg auf 23,2 Mrd. Euro (+217 %; 2018: 7,3 Mrd. Euro), dies entspricht rund drei Prozent des Gesamtvermögens in ETFs. ESG-Produkte bildeten im vergangenen Jahr damit die mit Abstand wachstumsstärkste Kategorie im ETF-Segment der Deutschen Börse.

„Hier treffen zwei besonders markante Entwicklungen im Finanzsektor aufeinander: Der Trend zu passiven Investments über ETFs und der Wunsch nach einer nachhaltigen Geldanlage“, erklärt Stephan Kraus, der das ETF-Segment der Deutschen Börse verantwortet. „Die Produkte sprechen unterschiedliche Investorengruppen an, professionelle Investoren wie auch Privatanleger.“

Die hohe Nachfrage nach ESG-ETFs spiegelt sich auch in den gestiegenen Handelsumsätzen, die mit 2,9 Mrd. Euro im vergangenen Jahr ebenfalls einen neuen Rekord erzielt haben (+130 %; 2018: 1,3 Mrd. Euro). „Durch die höheren Handelsumsätze ist auch die Liquidität der Produkte gestiegen. Das ist für Investoren von großer Bedeutung“, sagt Kraus. „Denn dadurch sinken die Handelskosten, was sich direkt positiv auf die Rendite auswirkt.“

62 neue ESG-ETFs wurden 2019 gelistet, wodurch Investoren im Xetra-Handel zum Jahresende 147 Produkte zur Auswahl hatten. „Die nachhaltigen Indizes, die den ETFs zugrunde liegen, bilden dabei unterschiedliche Aspekte aus dem ESG-Spektrum ab. Anleger sollten deshalb genau vergleichen, welche Schwerpunkte sie setzen wollen“, sagt Kraus.

Der erste ESG-ETF wurde bereits am 11. April 2006 auf Xetra gelistet – der „iShares Dow Jones Eurozone Sustainability Screened UCITS ETF (DE)“ war seiner Zeit damit weit voraus. Es dauerte weitere 10 Jahre, bis die Nachfrage nach nachhaltigen Investmentstrategien signifikant anstieg und Emittenten begannen, ihr Angebot an ESG-ETFs auszubauen.

Insgesamt stieg das verwaltete Vermögen aller 1.505 Produkte im ETF-Segment der Deutschen Börse zum Jahresende 2019 auf ein Rekordniveau von 709,8 Mrd. Euro nach 524,2 Mrd. Euro Ende 2018. Mit dieser Produktanzahl und einem monatlichen Handelsvolumen von durchschnittlich 11 Mrd. ist Xetra der führende Börsenplatz für ETFs in Europa.

Das größte Handelsinteresse zogen weiterhin ETFs auf klassische Benchmark-Indizes wie DAX, EURO STOXX 50, STOXX EUROPE 600, MSCI World oder S&P 500 auf sich.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge