EUR/CHF: Erfolgt jetzt der Test der runden Marke von 1,1000?

ActivTradesDer Euro im Verhältnis zum Schweizer Franken ist mittelfristig in einen Abwärtstrend übergegangen, nachdem das Paar Mitte Mai die 200-Tage-Linie bei 1,1666 unterschritten hat. In der Zwischenzeit sank der EUR/CHF sogar auf den tiefsten Stand seit Ende Juli 2017 bei 1,1243.

Erst die horizontale Unterstützung aus mehreren markanten Tiefpunkten und den langfristigen Aufwärtstrend bei 1,1240 beschwerte dem Währungspaar eine Stabilisierung. Von langer Dauer dürfte diese aber nicht sein, zu dynamisch gestaltet sich die aktuelle Trendbewegung. Kurzfristig kann man aber durchaus mit steigenden Kursen rechnen.

Als Anlaufziel auf der Oberseite definieren wir dabei das Ausbruchsniveau auf neue Verlaufstiefs bei 1,1456. Danach könnte es weiter aufwärts auf die Glättung der letzten 38 Tage bei 1,1551 gehen. Von hier aus sollte sich dann aber der Verkaufsdruck wieder erhöhen und ein Rücklauf auf die jüngsten Tiefs bei 1,1243 wäre dann einzukalkulieren.

Erweist sich die Unterstützung bei 1,1240 dann nicht mehr als tragfähig, so könnte das nächste Anlaufziel auf der Unterseite bereits die wichtige 200-Wochen-Linie bei 1,1080 gefolgt von der psychologisch wichtigen Marke von 1,1000 sein.

Auf Tagesbasis signalisieren die technischen Indikatoren wie RSI und MACD eine Aufwärtskorrektur, während auf wöchentlicher Basis die Zeichen der Zeit auf Sturm stehen.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass Anleger sich kurzfristig auf eine Korrektur einstellen können, während mittel- bis langfristig mit einem Test der psychologisch wichtigen Marke von 1,1000 zu rechnen sein dürfte.

 

Chart Analyse
Disclaimer
CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit uns CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Analysten und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht von ActivTrades PLC wider. Diese Analyse dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen und Einschätzungen zu Marktbewegungen sind nicht als verbindliche Indikatoren für künftige Kursentwicklungen zu betrachten. Die Entscheidung, vorgestellte Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge