EUR/CHF: Vorsicht ist geboten

ActivTrades: Trotz neuer Hochpunkte ist die Situation im Euro gegenüber dem Schweizer Franken mit Vorsicht zu genießen. Schnellschüsse, weil die Gemeinschaftswährung nach oben ausgebrochen ist, können nämlich schnell nach hinten losgehen.

 

Der Grund dafür liegt auf der Hand: die auf täglicher Basis berechneten Indikatoren wie MACD und RSI weisen eine massive bärische Divergenz auf. Diese auseinanderlaufende Entwicklung der beiden Indikatoren deutet in der Regel auf eine nachlassende Dynamik in der Aufwärtsbewegung und damit auf eine heraufziehende Schwächeperiode hin.

Damit aber nicht genug, denn das Paar erzielte neue Hochs, und dies ist ein weiterer Hinweis auf die ungewöhnliche Verfassung, in der sich der EUR/CHF befindet.

 

Diese Gemengelage bleibt uns wahrscheinlich noch eine Weile erhalten. Denn erst mit einem Unterschreiten der Glättung der letzten 55 Tage bei 1,1684 gerät das Chartbild des EUR/CHF ins Wanken. Solange können neue Hochpunkte nicht ausgeschlossen werden.

 

Langfristiges Ziel: 1,20

Weitere Kursgewinne sind bei einer Stabilisierung oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 1,18 zu erwarten. Danach wäre der Weg in Richtung des durch die SNB im Januar 2015 entstandenen Widerstand bei 1,20 frei. Spätestens hier werden Investoren ihre Longpositionen auflösen.

 

Eine erste Unterstützung bietet die o.g. gleitende 55-Tage-Linie, welche bei etwa 1,1684 liegt. Ein Bruch darunter bedeutet ein Rückgang auf die Novembertiefs bei 1,1544. Weitere wichtige charttechnische Unterstützungsmarken liegen dann zwischen 1,1390/60 und 1,1260/50.

 

Autor: Malte Kaub

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge