flatex Direkthandel mit der Börse Frankfurt Zertifikate

flatex: Ab sofort können Kunden des Daytradebroker flatex im Direkthandel an der Börse Frankfurt traden. Mit diesem neuen Handelssystem wird eine weitere Möglichkeit geschaffen, Zertifikate, Optionsscheine und Aktienanleihen am Börsenplatz “Frankfurt Zertifikate” zu handeln. Zusätzlich entfallen ab dem 01. Januar 2016 die Tradinggebühren auf alle Orders bis 1.000 ,-€.

Vereint das Beste aus beiden Welten: Direkthandel und börslicher Handel
Mit dem neuen börslichen Direkthandel (Quote-Request) sendet der Kunde wie gewohnt über die Ordermaske des Brokers eine Preisanfrage an die Börse Frankfurt Zertifikate und erhält sofort eine indikative Preisfeststellung des gewünschten Wertpapiers. Falls dieser Preis akzeptiert wird, kann sofort eine Limit-Order mit Gültigkeitsdauer aufgegeben werden oder erneut eine Preisanfrage gestellt werden.

Im Anschluss der Orderabgabe führen die vor Ort stehenden Spezialisten die Limit-Order unmittelbar aus, ohne das dabei Teilausführungen entstehen dürfen (all-or-none Order). Somit wird die Ausführung der Order immer garantiert zum Limit oder besser vollzogen. Dieses Prinzip gilt für alle Hebel- und Anlageprodukte, die unter der oben genannten Produktkategorien an der Börse Frankfurt Zertifikate gehandelt werden.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge