flatex startet Kreditoffensive mit flex-Kredit

  • "flatex flex-Kredit" mit flexibler Kreditlinie bis zu 25.000 Euro
  • Kostenlose Bereitstellung, flexible Inanspruchnahme und Laufzeit zur Erfüllung privater Wünsche
  • flatex startet zum 10. Jubiläum Kredit- und Neukundenoffensive


flatex: Der Online Broker flatex, ein Unternehmen der FinTech Group AG, schafft mit dem neuen "flatex flex-Kredit" eine Alternative zum teuren Dispo: flatex-Kunden erhalten ab sofort automatisch eine Kreditlinie von bis zu 25.000 Euro. Der Zins ist mit 3,9% p.a. garantiert. Wie beim Dispo sind Inanspruchnahme und Laufzeit völlig flexibel und bleiben ganz den Kunden überlassen. Die Bereitstellung erfolgt kostenlos.

 

Zusätzlicher finanzieller Spielraum
Ohne zusätzlichen Schriftverkehr erhält ein Großteil der flatex-Kunden schnell und unkompliziert mehr finanziellen Spielraum zu sehr günstigen Konditionen, um sich private Wünsche zu erfüllen. Auch Neukunden können nach einem Depotübertrag sofort von dem günstigen Angebot profitieren.

„Die meisten unserer Kunden zahlen für Dispokredite sehr hohe Zinsen bei ihrer Hausbank, wenn sie kurzfristig finanziellen Spielraum benötigen – obwohl sie oft viel Geld angelegt haben und besonders kreditwürdig sind. Auch die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat daran nichts geändert“, sagt flatex-Geschäftsführer Niklas Helmreich. „Zweistellige Dispozinsen bis 16 Prozent sind laut Stiftung Warentest immer noch üblich (Finanztest 9/2015). Hier greifen wir jetzt mit unserer Kreditoffensive an. Der flatex flex-Kredit schafft Flexibilität für Wertpapierkäufe oder zur Erfüllung privater Wünsche.“

 

Kein Kreditantrag nötig
Für die Inanspruchnahme ist kein separater Kreditantrag erforderlich. Die Kreditlinie wird automatisch schnell und unkompliziert bereitgestellt, um flatex-Kunden einen größeren finanziellen Spielraum zu ermöglichen. Der Depotbestand dient als Sicherheit für die Kreditlinie. Die flatex-Kunden können damit von ihrer hohen Kreditwürdigkeit profitieren, um ihren finanziellen Rahmen für private Anschaffungen oder zusätzliche interessante Wertpapieranlagen flexibel zu nutzen.

„Einfacher geht’s nicht: Zum 10. Jubiläum verhelfen wir einem Großteil unserer Kunden schnell und unkompliziert zu mehr finanziellem Spielraum. Das Angebot ist ungewöhnlich günstig und flexibel. Wir erwarten, dass unsere Kreditoffensive auch den Markt in Bewegung bringt, sehr gut angenommen wird und schon 2016 einen Beitrag zu unserem Ergebnis leistet“, sagt Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG, „Um die Kreditoffensive zu ermöglichen, haben wir das Eigenkapital der Bank biw AG vor kurzem auf rund 35 Millionen Euro fast verdoppelt.“

Disclaimer & Risikohinweis

65,15% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News