FXCM: DAX bleibt seiner Strategie treu – Abwarten und lieber nicht groß bewegen

FXCM?Es bleibt dabei, die Veranstaltung auf den Börsenparketts dieser Welt gestaltet sich weiterhin außerordentlich zäh. Auch heute waren sich die Marktteilnehmer nicht einig, ob vor der Sitzung der US-Notenbank und vor dem Hintergrund des Irak-Konflikts die Kurse eher steigen oder doch besser fallen sollen. Bis kurz vor Handelsschluss konnte der DAX zwar gut 20 Zähler zulegen, aber charttechnisch handelt der DAX damit weiter im Niemandsland zwischen 9.870 Punkten nach unten und 9.970 Punkten nach oben.?
 

Eventuell holt ja FED-Chefin Janet Yellen heute Abend auf der Pressekonferenz zumindest rhetorisch die Zins-Keule heraus und überrascht den Markt mit einem deutlicheren Hinweis, wann mit einer Normalisierung ihrer Geldpolitik gerechnet werden kann, ähnlich, wie sie das auf ihrer ersten Pressekonferenz, eher ungewollt tat und den Markt ein wenig durchschüttelte. Wer sich nicht mehr erinnert: Yellen rutschte im März der Satz heraus, dass recht zeitnah an die vollständige Rückführung von "Quantitative Easing 3" Zinserhöhungen ein Thema würden, die Aktienmärkte gingen daraufhin in die Knie und die US-Zinsen schossen zumindest kurzzeitig nach oben.
 

Der Markt erwartet aktuell erste Zinserhöhungen frühestens Mitte 2015, eher gegen Ende des kommenden Jahres. Durch die US-Inflationsdaten am gestrigen Tag besteht die Chance, dass die FED bereits im Frühjahr kommenden Jahres erste Zinserhöhungen anstößt. Warum auch nicht, die Inflation auf Zielniveau um zwei Prozent und ein sich langsam robuster zeigender US-Arbeitsmarkt bieten hier ein solides Fundament.
 

Für den DAX wäre das in meinen Augen weiter eher negativ. Als Resultat dessen wäre zum Wochenschluss ein erneuter Rutsch auf die 9.800er Marke denkbar, spätestens mit einem Bruch des aktuellen Wochentiefs um 9.860 Punkte.

 

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge