FXCM: Kanadischer Dollar unter Druck – Notenbank vor Lockerung der Geldpolitik

FXCM: Die gestrigen Kursverluste des Kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar könnten nur der Anfang eines nun längeren Abwärtstrends der Währung sein. Auslöser für die in diesem Währungspaar verhältnismäßig hohe Volatilität waren Äußerungen des Chefs der Bank of Canada (BoC), Stephen Poloz, wonach die Notenbank Gewehr bei Fuß steht, bei weiterer Verschlechterung der Wirtschaftsdaten geldpolitisch einzugreifen. Noch beließ die BoC den Leitzins bei 1,0 Prozent, aber die fundamentalen Rahmenbedingungen bieten weiteren Spielraum nach unten auf einer der nächsten Sitzungen.

Die kanadische Inflation liegt aktuell bei 1,1 Prozent. Ein positive Entwicklung, denn auch die BoC sieht das Ziel bei zwei Prozent. Unter und nahe der Ein-Prozent-Marke wird die Notenbank erhöhten Handlungsbedarfs sehen, um die kanadische Wirtschaft möglichst nicht der gravierenden Gefahr einer Deflation auszusetzen. Mit geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen könnte die Bank of Canada versuchen, die Preissteigerungen ihren Richtung ihres Inflationsziels anzustoßen. Zudem fiel die Kerninflation mit 1,3% unter der Erwartung von 1,4% aus, welche schwankungsanfällige Güter ausschließt.

Auch die Aufhellung des kanadischen Arbeitsmarkts verliert an Tempo, die neugeschaffenen Stellen im September notierten zwar mit 11.900 über den erwarteten 10.000, doch zuvor war für den Monat August ein Zuwachs von 59.200 verzeichnet worden, dies aufgrund einer deutlich erhöhten Nachfrage nach Arbeitskräften in den Sommermonaten.

Die Abhängigkeit Kanadas zur konjunktuerellen Erholung der USA stellt auch die Nachhaltigkeit des wirtschaftlichen Aufschwungs Kanadas in Frage. Hier spielt der US-Haushaltsstreit eine entscheidende Rolle. Die Wirtschaftsaktivität des Shutdowns wird sich in den Wachstumsraten der USA des letzten Quartals widersspiegeln.

Dem kanadischen Dollar droht eine weitere Entwertung gegenüber dem Greenback. Sollte die kanadische Notenbank auf geldpolitsche Lockerungsmaßnahmen zurückgreifen, könnte das Währungspaar wieder die 1,06 USD/CAD ansteuern.

Von Torsten Gellert

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge