GBP/JPY auf Konsolidierungskurs

ActivTradesDas britische Pfund befindet sich zum japanischen Yen in einer intakten Konsolidierungsphase. Nach den Kursgewinnen vom Juni hat das Sterling im laufenden Monat einen Gang zurückgeschaltet und ist dabei jüngst an der oberen Begrenzungslinie der mittelfristigen Keilformation bei rund 148,00 gescheitert.

 

Die Konsolidierung nach der vergangenen Gewinnserie könnte sich damit noch etwas ausweiten. Es ist deshalb durchaus möglich, dass die jüngsten Tiefstände bei gut 144,00 noch unterboten werden, wenn die augenblickliche Konsolidierung anhält. Kurzfristig kann sich also der Kursabschwung fortsetzen.


 

Positiv für den GBP/JPY ist jedoch – und aus diesem Grund rechnen wir auch, dass der Kursabschwung begrenzt sein dürfte -, dass ein robuster Unterstützungsbereich nicht recht weit unter dem derzeitigen Kursniveau liegt.

Gemeint ist die Kombination aus dem dynamischen Aufwärtstrend seit Oktober 2016 (akt. bei 141,40) und der Glättung der letzten 200 Tage bei gut 142,30. Erst ein Fall darunter würde den mittelfristigen Ausblick deutlich eintrüben.
 

Auf der anderen Seite würde ein schneller Sprung über die obere Begrenzungslinie der mittelfristigen Keilformation bei rund 148,00 den Bullen unter die Arme greifen und das kurzfristige Abwärtsszenario negieren.
 

Von den technischen Indikatoren kommen aktuell keine klaren Signale. Zwar hat der MACD ein Verkaufssignal erzeugt, aber besonderes vertrauenswürdig wirkt dieses aufgrund der vorherrschenden Konsolidierungsphase nicht.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

EUR/USD bricht nach 2,5 Jahren aus Seitwärtskanal nach oben aus

EUR/USD: Ein wenig über das Ziel hinausgeschossen

EUR/USD: Schwarzer Schwan in Sicht?

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75,7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge