Germany 30 mit der Chance, bald über 10.000 Punkte anzusteigen

CMC Markets: Der Germany 30 erhält sich die Chance, bald deutlicher über 10.000 Punkte anzusteigen und bleibt in einer Handelsspanne auf hohem Niveau. Auch nach den Vorgaben aus Asien spricht wenig gegen einen weiteren Anstieg. Allerdings bleiben die Aussagen der EZB abzuwarten, auf welche der Index reagieren sollte. Ein Signal für eine Rallyfortsetzung ist im Anschluss möglich, da auch innerhalb des Trendkanals wieder Platz gegeben ist. Alternativ steht der Index aber auch nicht weit von möglichen kleinen Verkaufssignalen entfernt. Der US 30 hat sich bereits knapp auf ein neues Hoch bewegt, sodass hier die Chance einer direkten Rallyfortsetzung gegeben ist. Die 18.000 Punkte werden greifbar.

Im Euro Bund kann der Aufwärtstrend der Vorwochen bestätigt werden. Die Notierungen besitzen die Chance, sich bald wieder nachhaltig nach oben zu lösen.

Beim Goldpreis geht es erneut in Richtung der kurzfristigen Hochs und damit zum Abwärtstrend der Vorwochen. Brent rutscht hingegen wieder leicht nach unten ab und könnte die Verschärfung des Abverkaufs bestätigen.

Bei EUR/USD halten die Tiefs der Vorwochen nicht mehr, was einen Rücklauf in Richtung der Unterkante des Trendkanals nach sich ziehen kann. EUR/JPY steigt weiter, kann aber jederzeit eine Konsolidierung beginnen.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge