Gold auf dem Weg zum Jahreshoch

flatex: Der Preis für eine Feinunze Gold schraubte sich in den letzten Handelstagen sukzessive wieder in Richtung des Jahreshochs vom 25. Januar 2018 von 1.366,15 US-Dollar hinauf.

Geopolitische Spannungen aufgrund eines aufziehenden Handelskrieges zwischen den USA und China und eine wahrhaftig „vergiftete“ Situation rund um den „Skripal-Fall“, der zu einem diplomatischem Gefecht zwischen Russland und der westlichen Welt führte, stellen die aktuellen Marktbelastungen dar. Obendrein plant die Trump-Regierung den „Iran-Deal“ im Mai möglicherweise aufzukündigen.

Charttechnik
Ausgehend vom Hoch bei 1.366,15 US-Dollar bis zum jüngsten Tief vom 01. März 2018 bei 1.302,87 US-Dollar, wären die Widerstände bei 1.366/1.381/1.390 und 1.405 US-Dollar zu ermitteln. Die nächsten Unterstützungen kämen bei den Marken von 1.342/1.335/1.327/1.318 und 1.303 US-Dollar in Betracht.

Weitere Analysen zu Gold:

Gold: Die nächste Bewährungsprobe steht an!
Der Goldpreis kam in der vergangenen Woche nicht über den Bereich bei rund 1.330 USD hinaus und verlor per Saldo an Wert. Im übergeordneten Chartbild werden die Edelmetall-Bullen damit erneut…

Gold – Breakout mit Ansage!
Gold: Fibonacci-Niveau weiterhin im Fokus

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge