Gold: Starker Euro lässt Goldpreis ansteigen

flatex: Der Blick auf den Verlauf beim Goldchart sollte nicht ohne den Blick auf den Chartverlauf des EUR/USD-Kurses erfolgen. Während der Zugewinne des Euros gegenüber dem Greenback, konnte recht deckungsgleich auch der Preis für eine Feinunze Gold anziehen.

Mittlerweile ist Gold auf Tagesbasis sogar technisch betrachtet überkauft. Der RSI notiert bereits knapp unterhalb des Bereichs von 80.


Gold Chart (Hier Goldpreis errechnen)

Ausgehend vom letzten Hoch vom 16. Oktober bei 1.306,09 US-Dollar bis zum letzten Tief vom 12. Dezember bei 1.236,57 US-Dollar wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite bestimmbar. Die Widerstände lägen demnach bei den Marken von 1.314/1.323/1.333 und 1.349 US-Dollar. Die Unterstützungen kämen bei 1.290/1.280/1.271 und 1.263 US-Dollar in Betracht.

 

Weitere Edelmetall-Analysen:

Silber legt wieder zu

Gold startet Gegenbewegung

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge