Großbritannien: Die Abwertung setzt sich fort

ActivTrades: Mittwoch Vormittag erwarteten die Marktteilnehmer zwei viel beachtete britische Wirtschaftsindikatoren. Zum Einen handelt es sich um den Average Earnings Index, der die Entwicklung der Löhne und Gehälter in Großbritannien abbildet; zum Anderen wurde mit dem Claimant Count Change die Anzahl der Neuanträge auf Arbeitslosenleistungen im vergangenen Juli veröffentlicht.

Der Average Earnings Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die britische Inflationsrate; ein Anstieg der Löhne und Gehälter wird von den Unternehmen in der Regel über Preissteigerungen ihrer Produke und Dienstleistungen an den Endverbraucher weitergegeben. Mit einer Entwicklung von +2.4% bleibt dieser viel beachtete Wirtschaftsindikator marginal hinter den Prognosen der Analysten in Höhe von +2.5% zurück.

Mit -8.600 Neuanträgen auf Arbeitslosenleistungen im Vormonat fällt der Claimant Count Change deutlich besser aus als gemeinhin erwartet wurde. Bei der Beurteilung der Konjunktur Großbritanniens darf man jedoch nicht vergessen, dass die Mehrzahl der britischen Wirtschaftsindikatoren, die in den vergangenen Wochen veröffentlicht wurden, darauf hindeuten, dass das Land vor dem Beginn einer Rezession steht.

 

Dementsprechend kann man damit rechnen, dass die Bank of England ihre expansive Zins- und Geldpolitik, die mit der Absenkung des britischen Leitzins Anfang August diesen Jahres ihren Anfang nahm, in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzen wird. Das wird aller Wahrscheinlichkeit nach zu einer weiteren Abwertung des Britischen Pfund gegenüber den wichtigen Weltwährungen führen. Von dieser Tendenz kann man sowohl beim Trading auf Tagesbasis als auch beim Intraday Handel profitieren, indem man Kursbewegungen zur Long-Seite shortet, sobald an einem Widerstandsbereich Abwärtsmomentum aufkommt.

 

Autor: Frank Marian

 

 

USD/JPY: Ein Short-Trade mit Aussicht auf Erfolg

EUR/USD-Analyse: Atlanta-Fed hält zwei Zinserhöhungen 2016 für m…

EUR/USD tanzt wieder auf der Wolke

EUR/GBP: Dreiecksformation nach oben verlassen

EUR/USD: Richtungsentscheidung steht nach wie vor aus!

 

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge