Hang Seng Analyse: Index auf Gratwanderung

direktbroker-FX.deHong Kongs Leitindex Hang Seng 45 kämpft derzeit um seine Vorgängertiefs aus Dezember und Januar um 25.895 Punkten, die aktuell die Kursverluste noch wirksam eindämmen können. Weiterhin belasten Sorgen rund um den Erdball wegen dem Corona-Virus und dessen Folgen für die Weltwirtschaft. Ob China mit einer Öffnung der Geldschleusen und einer Leitzinssenkung die Märkte nachhaltig stabilisieren kann, bleibt allerdings offen.

Aus technischer Sicht gestaltet sich der Kursverlauf jedoch eindeutig, nach einer ersten markanten Abwärtswelle im Januar steckt das Barometer nun in der zweiten abwärts gerichteten Kursbewegung und sollte nach technischen Maßstäben innerhalb dieser sogar frische Jahrestiefstände ausbilden.

Weitere Abgaben sollten unter den sich fortlaufend verschärfenden Bedingungen eingeplant werden.

 

Hang Seng Short-Chance

Sobald die Unterstützung bei 25.895 Punkten beim Hang Seng Index wegfällt, dürften die Verlaufstiefs aus 2018/2019 zwischen 24.451 und 24.801 Punkten in den engeren Fokus der Anleger rücken. Mit einem Zwischenhalt wäre dann bei 25.444 Punkten zu rechnen. Dennoch zeichnen sich zum Ende dieser Handelswoche gewisse Stabilisierungstendenzen ab, das Niveau von 25.895 Punkten und somit die Januartiefs halten als Support.

 


 

Gut möglich, dass von hier aus eine Erholung beginnt, wenn sich die Lage an den Märkten etwas entspannt.

Auf der Oberseite stehen jedoch zahlreiche Widerstände einer Aufwärtsbewegung entgegen, dabei wären zum einen das Niveau bei 26.500 Punkten und die beiden geleitenden Durchschnitte EMA 50/200 um 27.300 Zählern zu nennen.

Wie hart die Einbußen im ersten Quartal dieses Jahres für die Weltwirtschaft ausfallen tatsächlich ausfallen, bleibt abzuwarten.

  • Widerstände: 26.211 / 26.500 / 26.774 / 27.031 / 27.130 / 27.300
  • Unterstützungen: 25.895 / 25.501 / 25.258 / 25.063 / 24.801 / 24.451

 

Hang Seng Tageschart

Hang Seng Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 25.970,00 Punkte; Handelsplatz: MarketsX; 10:45 Uhr

Hang Seng Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 25.970,00 Punkte; Handelsplatz: MarketsX; 10:45 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge