Marktkommentar: Wall Street – Gemischte Signale vor wichtigen Ereignissen

XTB: US-Einzelhandelsdaten und Fed-Protokoll im Laufe des Tages.

Die US-Indizes geben am Mittwoch im vorbörslichen Handel nach. Anleger sind vorsichtiger geworden, da sie gespannt auf die US-Einzelhandelsdaten für Juli (14:30 Uhr) und das Sitzungsprotokoll der Fed (20:00 Uhr) warten.

Die Märkte setzen seit Wochen darauf, dass die Inflation ihren Höhepunkt erreicht hat und die US-Notenbank weniger stark straffen wird als bisher angenommen.

Das Protokoll der jüngsten Zinssitzung könnte jedoch die Wetten auf langsamere Zinserhöhungen auf die Probe stellen.

Die gestrige Sitzung an der Wall Street verlief gemischt – der S&P 500 stieg, der Nasdaq 100 fiel.

Die überraschend positiven Quartalsergebnisse von Walmart und Home Depot unterstützten den breiten Markt.

 

EURUSD innerhalb der Range des Vortages

EURUSD gibt am Mittwoch leicht nach und wird innerhalb der Range des Vortages gehandelt – potenzielles Inside Bar. Am Dienstag schwankte das Paar zwischen Gewinnen und Verlusten. Im D1-Chart wurde nach dem starken Rückgang vom Montag ein Doji ausgebildet. Des Weiteren ist das Paar zu Wochenbeginn unter die 9-Tage-Linie gerutscht.

Der Bruch darunter könnte einen neuen Abwärtsimpuls angekündigt haben.

 

 

Die Parität, die im Juli erstmals seit zwei Jahrzehnten getestet wurde, ist nur noch 160 Pips entfernt.

Gestern hatte das Tief vom 5. August bei 1,0141 einen stärkeren Rückgang verhindert.

Die Einzelhandelsdaten und das Fed-Protokoll könnten die weitere Richtung bestimmen.

 

DE30 korrigiert

Der DE30 korrigiert am Mittwoch, nachdem der kurzfristige Aufwärtstrend im D1-Chart gestern durch ein höheres Hoch bestätigt wurde.

Trotz der heutigen Unterbrechung notiert der deutsche Leitindex immer noch auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Monaten.

Gegenüber dem Jahrestief, das Anfang Juli erreicht wurde, hat der Index in der Spitze rund 13% an Wert gewonnen.

Das übergeordnete Kursziel auf der Oberseite ist das noch weit entfernte Juni-Hoch bei 14.707 Punkten. Technisch gesehen wäre eine Annäherung an den nächsten Widerstand bei 14.129 Punkten realistisch.

Die Stimmung könnte sich verschlechtern, sobald die lokale Unterstützung bei 13.809 Punkten durchbrochen wird.

 

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News