Morgenticker am 01.08.2023: USA im Plus, Asien gemischt, DAX neutral, Bitcoin, Öl und Gold geben nach

XTB: Die US-Indizes beendeten die letzte Handelssitzung im Juli im Plus. Der S&P 500 legte um 0,15% zu, der Dow Jones stieg um 0,28% und der Nasdaq um 0,21%. Der Small-Cap Russell 2000 wurde um 1% höher gehandelt.

– Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute gemischt gehandelt – Aktien aus Japan, Australien und Südkorea legten zu, während die Indizes aus China und Indien fielen

– DAX /DE30-Futures deuten auf eine mehr oder weniger flache Eröffnung der europäischen Kassensitzung heute hin

– Die Reserve Bank of Australia beschloss heute, den Leitzins unverändert bei 4,10% zu belassen. Die Erwartungen im Vorfeld der Sitzung waren geteilt – Ökonomen sahen eine Chance für eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte, während die Geldmärkte eine über-60%ige Chance für unveränderte Zinsen sahen

– Die RBA hat angedeutet, dass sie nun stärker von den Daten abhängig sein wird, und wenn es keine größere Inflationsüberraschung nach oben gibt, könnten die Zinsen auch bei künftigen Sitzungen ausgesetzt bleiben

– Der australische Dollar ist heute die am schlechtesten abschneidende Währung der G10-Staaten, da der AUDUSD einen Großteil der gestrigen Gewinne wieder aufgibt

– Die südkoreanischen Exporte sanken im Juli 2023 um 16,5% (erwartet: -15,0% im Jahresvergleich) und verzeichneten damit den stärksten Rückgang seit 3 Jahren. Dies war der zehnte Monat in Folge mit einem Rückgang der Halbleiterexporte im Juli um 34% aufgrund der schwächeren Nachfrage. Die Einfuhren waren um 25,4% niedriger als im Vorjahr (exp. -25%).

– Der endgültige japanische PMI-Index für das verarbeitende Gewerbe lag im Juli bei 49,6 Punkten, gegenüber 49,4 Punkten in der vorläufigen Veröffentlichung

– Japanische Arbeitslosenquote im Juni von 2,6 auf 2,5% gesunken (erwartet: 2,5%)

– Der endgültige australische PMI-Index für das verarbeitende Gewerbe lag im Juli bei 49,6 Punkten und entsprach damit der vorläufigen Veröffentlichung

– Australische Baugenehmigungen im Juni um 7,7% gefallen (erwartet: -7,9% im Monatsvergleich)

– Chinesischer PMI-Index für das verarbeitende Gewerbe fiel im Juli von 50,5 auf 49,2 Punkte (erwartet: 50,3)

– Indischer PMI-Index für das verarbeitende Gewerbe ging im Juli von 57,8 auf 57,7 zurück (erwartet: 57,0)

– Arista Networks legte im nachbörslichen Handel um 14% zu, nachdem das Unternehmen einen Umsatzsprung von 8% und einen Gewinn pro Aktie von 1,58 USD (erwartet: 1,44 USD) gemeldet hatte.

 

 

– Kryptowährungen handeln schwächer – Bitcoin fällt um 1,1%, Ethereum um 1,6%, Dogecoin um 1,7% und Ripple um 0,8%

– Energierohstoffe werden uneinheitlich gehandelt – Öl fällt um 0,2%, während die US-Erdgaspreise um 0,6% steigen

– Edelmetalle geben angesichts des erstarkenden USD nach – Gold fällt um 0,3%, Silber um 0,6% und Platin um 0,5%

– USD und EUR entwickeln sich am besten, während AUD und JPY am meisten zurückbleiben

 

AUDUSD Prognose im Tageschart; Quelle: xStation5 von XTB

AUDUSD Prognose im Tageschart; Quelle: xStation5 von XTB

 

Der AUDUSD verzeichnete gestern aufgrund der USD-Schwäche starke Kursgewinne. Dem Paar gelang es jedoch nicht, den gleitenden 50-Sitzungs-Durchschnitt (grüne Linie) zu durchbrechen, und es gab den Großteil der gestrigen Gewinne nach der dovishen Überraschung der RBA heute wieder ab.

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News