Morgenticker am 05. Oktober 2020

XTB: Die US-Indizes beendeten die Sitzung vom Freitag tiefer. Der Dow Jones verlor 0,5%, während der S&P 500 um 1% und die Nasdaq um 2,2% fielen.

– An den asiatischen Märkten herrscht heute eine positive Stimmung vor. Der Nikkei stieg um 1,18%, der Kospi legte 1,23% zu und der Hang Seng gewann 1,27%. Der S&P/ASX 200 legte um 2,4% zu.

– Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Die Ärzte von Donald Trump sagten, der US-Präsident könne am Montag ins Weiße Haus zurückkehren, nachdem er gut auf die COVID-19-Behandlung im Walter Reed National Military Medical Center angesprochen habe.

– Nancy Pelosi schlug vor, dass die jüngste Coronavirus-Diagnose des Präsidenten dazu beitragen könnte, die Voraussetzungen für einen Kompromiss bezüglich des Konjunkturpakets zu schaffen.

 


 

– Die Behörden des australischen Bundesstaates Victoria gaben an, dass sie auf dem Weg seien, in den kommenden Wochen die Beschränkungen der sozialen Distanzierung weiter zu lockern, obwohl der Bundesstaat über einen Anstieg der Neuinfektionen berichtete.

– Premierminister Boris Johnson sagte am Wochenende, dass er nicht wolle, dass die Brexit-Übergangszeit ohne ein neues Handelsabkommen mit der EU endet, doch wenn es kein Abkommen gebe, werde Großbritannien weitermachen.

– Frankreich hat die Alarmstufe in der Pariser Region erhöht – auf die maximale Alarmstufe COVID-19.

– Die britische Presse berichtet, dass ein neues dreistufiges Lockdown-System für England geplant sei.

– Irlands nationales Notfallteam für öffentliche Gesundheit empfiehlt ganz Irland den Übergang zu Beschränkungen der Stufe 5.

– Der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, sagt, er habe den Staat um die Erlaubnis gebeten, etwa 300 Schulen zu schließen und in mehreren Stadtvierteln Beschränkungen für nicht lebenswichtige Geschäfte wieder einzuführen.

– Australiens PMI für den Dienstleistungssektor stieg im September von 49,0 auf 50,8, während der Gesamt-PMI im September von 49,4 auf 51,1 stieg.

– Der PMI der au Jibun Bank Japan für den Dienstleistungssektor lag im September 2020 bei 46,9, verglichen mit dem vorläufigen Wert von 45,6 und dem endgültigen Wert vom August von 45,0.

– Der CHF und der AUD sind führend unter den Hauptwährungen, während das GBP und der USD am stärksten zurückbleiben.

 

Die Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus überstieg 1,041 Millionen, während die Gesamtzahl der Fälle bei 35,3 Millionen liegt. Quelle: Worldometers, XTB

Die Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus überstieg 1,041 Millionen, während die Gesamtzahl der Fälle bei 35,3 Millionen liegt. Quelle: Worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge