Morgenticker am 12. Oktober 2021

XTB: Die US-Indizes eröffneten den gestrigen Handel höher, doch die Stimmung verschlechterte sich schnell. Der S&P 500 fiel um 0,69%, der Dow Jones gab um 0,72% nach und der Nasdaq 100 beendete den Handel 0,64% niedriger

– Die Aktien in Asien wurden heute überwiegend niedriger gehandelt. Der Nikkei fiel um 0,8%, der S&P/ASX 200 gab um 0,3% nach und der Kospi fiel um 1,1%. Die Indizes aus China fielen

– Die DE30-Futures deuten auf eine schwächere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Der chinesische Konzern Evergrande hat eine dritte Anleihezahlung nicht geleistet

– Nach Angaben von Platts produzierten 19 OPEC+-Mitglieder 570 Tsd. Barrel pro Tag weniger als vom Kartell vereinbart

– Katar, der weltweit größte LNG-Produzent, sagte, dass es das Erdgasdefizit nicht beheben könne, da es bereits mit maximaler Kapazität produziere

– Laut Reuters hat Maersk, eine der größten Reedereien der Welt, große Containerschiffe, die für das Vereinigte Königreich bestimmt sind, angewiesen, andere Häfen anzulaufen. Die Unterbrechung der Versorgungskette hat dazu geführt, dass die britischen Häfen voll mit Containern sind und keine Kapazitäten für die Lagerung weiterer Container haben

– Südkoreas Exporte stiegen in den ersten 10 Tagen des Oktobers um 63,5% gegenüber dem Vorjahr. Die Halbleiterexporte stiegen im Jahresvergleich um 22%

– Der japanische EPI erreichte im September 0,3% im Monatsvergleich (Erwartung: 0,3%)

 


 

– AUD und NZD sind die Währungen mit der besten Performance, während CHF und CAD am meisten nachgeben

– Bitcoin erreichte über Nacht ein Hoch nahe der $57.700-Marke, ist aber seitdem wieder unter $57.000 gefallen. Die Mehrheit der Altcoins handelt heute schwächer

– Edelmetalle und Öl werden höher gehandelt. Industriemetalle und Agrarrohstoffe werden uneinheitlich gehandelt

 

Die Erholung des US100 scheint nur von kurzer Dauer gewesen zu sein, da der Index wieder fällt. Der Kurs nähert sich erneut der unteren Grenze der lokalen Marktgeometrie (gelbes Rechteck) bei 14.560 Punkten. Sollte es den Bären gelingen, den Kurs unter diese Marke zu drücken, wäre der Weg zur unteren Grenze der Overbalance-Struktur bei 14.050 Punkten frei. Quelle: xStation 5

Die Erholung des US100 scheint nur von kurzer Dauer gewesen zu sein, da der Index wieder fällt. Der Kurs nähert sich erneut der unteren Grenze der lokalen Marktgeometrie (gelbes Rechteck) bei 14.560 Punkten. Sollte es den Bären gelingen, den Kurs unter diese Marke zu drücken, wäre der Weg zur unteren Grenze der Overbalance-Struktur bei 14.050 Punkten frei. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News