Morgenticker am 14. September 2021

XTB: Die Aktien in Asien handeln heute höher und versuchen, die Gewinne des gestrigen Tages in Europa und den USA aufzuholen. Der Kospi ist der Outperformer mit einem Zuwachs von über 1%, während die chinesischen Indizes die Nachzügler sind

– Die europäischen Futures notieren leicht über den gestrigen Schlusskursen. Die US-Futures handeln unverändert

– RBA-Gouverneur Lowe sagte, dass die australische Zentralbank das QE-Programm wahrscheinlich im Jahr 2022 beenden werde. Lowe sagte auch, es sei schwer zu verstehen, warum die Märkte Zinserhöhungen in den Jahren 2022 und 2023 erwarten

– Die Situation auf dem Krypto-Markt hat sich nach den gestrigen wilden Ausschlägen beruhigt. Die Münzen erholten sich gestern, nachdem Litecoin sagte, dass Walmart Zahlungen in der Kryptowährung akzeptieren werde. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich um eine Fake-News handelte, und die Gewinne wurden wieder zunichte gemacht

– Nicholas wurde vom Tropensturm zum Hurrikan hochgestuft und wird voraussichtlich innerhalb weniger Stunden Texas erreichen

– Die US-Handelsbeauftragte Tai sprach mit dem südkoreanischen Handelsminister Yeo über die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Chip-Knappheit und die Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Lieferketten

 


 

– Die japanische Industrieproduktion fiel im Juli um 1,5% gegenüber dem Vormonat und entsprach damit den Erwartungen

– Edel- und Industriemetalle geben nach, während Öl und Agrargüter zulegen

– EUR und GBP sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während der AUD nach der Rede von RBA-Gouverneur Lowe zurückbleibt

 

AUDUSD vertieft die Abwärtsbewegung nach den Äußerungen von RBA-Gouverneur Lowe. Der Aussie testet die Unterstützungszone bei 0,7340. Sollten wir einen Durchbruch unter diese Hürde sehen, würde sich die Aufmerksamkeit auf das jüngste Tief im Bereich von 0,7100 richten. Quelle: xStation 5

AUDUSD vertieft die Abwärtsbewegung nach den Äußerungen von RBA-Gouverneur Lowe. Der Aussie testet die Unterstützungszone bei 0,7340. Sollten wir einen Durchbruch unter diese Hürde sehen, würde sich die Aufmerksamkeit auf das jüngste Tief im Bereich von 0,7100 richten. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News