Morgenticker am 4. Oktober 2021

XTB: Die asiatischen Indizes wurden zu Beginn der neuen Woche gemischt gehandelt. Der Nikkei fiel um 1,2%, während der S&P/ASX 200 um 1,3% zulegte. Insgesamt war der Handel etwas gedämpft, da die Händler in China und Südkorea in den Ferien waren

– Die DE30-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Kassasitzung hin

– Nach einem Bericht von CNBC werden die Vereinigten Staaten heute erklären, dass China seine Zusagen aus Phase 1 des Handelsabkommens (Kauf zusätzlicher Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar) nicht eingehalten hat

– Über 50 chinesische Militärjets flogen am Wochenende nach Taiwan

– Die Aktien von Evergrande wurden in Hongkong vom Handel ausgesetzt

– Hopson, ein Bauunternehmen aus Hongkong, könnte für rund 40 Mrd. HKD die Mehrheit an der Verwaltungseinheit von Evergrande erwerben

– Laut einem Bericht von Reuters handelte der stellvertretende Fed-Vorsitzende Clarida einen Tag vor Powells Ankündigung massiver Konjunkturmaßnahmen im Jahr 2020 aktiv mit Aktien und Anleihen

– Der Lockdown in Auckland, Neuseeland, wurde leicht gelockert, sodass Besuche an Stränden und Versammlungen im Freien mit bis zu 10 Personen erlaubt sind

– Der irakische Ölminister sagte, dass die OPEC den Markt stabilisieren wolle und dass ein Ölpreis von 100 Dollar pro Barrel nicht nachhaltig wäre

– TSMC wird die Preise für seine fortschrittlichen Halbleiter um 10-20% erhöhen

 


 

– Japanische Medien berichten, dass für den 31. Oktober 2021 vorgezogene Neuwahlen angesetzt werden

– Bitcoin erholte sich gestern und sprang kurzzeitig über die $49.000-Marke. Seitdem ist der Coin jedoch wieder unter $48.000 zurückgefallen

– Edelmetalle handeln uneinheitlich – Gold und Silber legen zu, während Platin und Palladium nachgeben

– Öl wird wenig verändert gehandelt, während Industriemetalle zulegen

– NZD und CAD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während CHF und JPY am meisten nachgeben

 

Der japanische Nikkei (JAP225) musste heute Kursverluste hinnehmen und gehörte zu den Indizes mit der schlechtesten Performance in dem schwachen asiatischen Handel. Der Index fiel um mehr als 1% und fiel auf ein 1-Monats-Tief unter die Preiszone von 28.700 Punkten. Quelle: xStation 5

Der japanische Nikkei (JAP225) musste heute Kursverluste hinnehmen und gehörte zu den Indizes mit der schlechtesten Performance in dem schwachen asiatischen Handel. Der Index fiel um mehr als 1% und fiel auf ein 1-Monats-Tief unter die Preiszone von 28.700 Punkten. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News