Morgenticker am 6. Juli 2021

XTB: Im heutigen asiatischen Handel war eine gemischte Stimmung zu beobachten. Der australische S&P/ASX 200 und die Indizes aus China gaben nach, während der japanische Nikkei 225 und der südkoreanische Kospi zulegten

– Die DE30-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Die Mitglieder der OPEC+ konnten keine Einigung über die Fördermenge erzielen, sodass die Produktion unverändert bleiben wird. Es wurde kein neuer Termin für das Treffen festgelegt

– Die Reserve Bank of Australia hat die Zinsen unverändert gelassen. Die Notenbank beabsichtigt, die Anleihekäufe über den September hinaus fortzusetzen. Die RBA wird im November eine Überprüfung ihrer Politik durchführen

– Jüngste, besser als erwartete Daten aus Neuseeland ermutigten zahlreiche Banken aus dem Land, ihre Zinsprognosen anzuheben. Eine Reihe von Banken aus Neuseeland erwartet nun, dass die RBNZ die Zinsen im November anhebt

– Die japanischen Haushaltsausgaben stiegen im Mai um 11,6% im Jahresvergleich (Erwartung: 11%).

 


 

– Großbritanniens Premierminister Johnson bestätigt, dass die Covid-19-Beschränkungen am 19. Juli aufgehoben werden

– Edelmetalle und Öl handeln höher, während Industriemetalle und Agrargüter gemischt handeln

– Bitcoin handelt nahe der Marke von 34.500 Dollar

– Der AUD und der NZD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während der USD und der CAD am meisten zurückbleiben

 

NZDUSD ist heute eines der Währungspaare mit der besten Performance. Die angehobenen Zinsprognosen geben dem neuseeländischen Dollar Auftrieb. Das Paar testet die Widerstandszone, die durch das 38,2% Retracement des jüngsten Aufwärtsimpulses (0,7100) markiert wird. Quelle: xStation 5

NZDUSD ist heute eines der Währungspaare mit der besten Performance. Die angehobenen Zinsprognosen geben dem neuseeländischen Dollar Auftrieb. Das Paar testet die Widerstandszone, die durch das 38,2% Retracement des jüngsten Aufwärtsimpulses (0,7100) markiert wird. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News