Morgenticker am 8. Januar 2021

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel höher. Der S&P 500 gewann 1,48%, die Nasdaq stieg um 2,56% und der Dow Jones legte 0,69% zu. Der Russell 2000 sprang um 1,89%.

– Auch im asiatischen Handel war eine optimistische Stimmung auszumachen. Der Nikkei gewann 2,3%, der S&P/ASX 200 legte 0,7% zu und der Kospi stieg um fast 4%. Die Indizes aus China schwächelten.

– Der DE30-Future deutet auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Donald Trump verurteilte die jüngsten Unruhen und sagte, er konzentriere sich nun auf einen reibungslosen und geordneten Übergang der Macht.

 


 

– Medienberichten zufolge erwägt Biden Stimulus-Schecks in Höhe von 2.000 Dollar und ein Steuer- und Infrastrukturpaket im Wert von 3 Billionen Dollar.

– Mike Pence soll gegen eine Amtsenthebung Trumps per 25. Verfassungszusatz sein.

– Großbritannien wird Covid-19-Tests für alle einreisenden Personen vorschreiben.

– Der zweite von China entwickelte Coronavirus-Impfstoff soll 78% Wirksamkeit haben.

– Evans von der Fed glaubt, dass die US-Notenbank die Zinsen bis 2024 nahe Null halten werde.

– Die japanischen Haushaltsausgaben stiegen im November um 1,1% gegenüber dem Vorjahr.

– Der Bitcoin sprang gestern über 40.000 Dollar, hat aber seitdem einen Teil der Gewinne wieder abgegeben. Die Kryptowährung wird derzeit knapp über der Marke von 38.000 Dollar gehandelt.

– Die Agrarrohstoffe legen zusammen mit dem Öl zu. Die Edelmetalle hinken hinterher.

– Der AUD und der NZD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während der CHF und der JPY am meisten zurückbleiben.

 

820 Tausend neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet. Die Gesamtzahl der Todesopfer hat 1,9 Millionen überschritten. Quelle: Worldometers, XTB

820 Tausend neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet. Die Gesamtzahl der Todesopfer hat 1,9 Millionen überschritten. Quelle: Worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge