Morgenticker am 8. Oktober 2021

XTB: Die US-Indizes erholten sich gestern weiter von ihrer jüngsten Korrektur. Der S&P 500 legte 0,83% zu, der Nasdaq 100 stieg um 1,05% und der Dow Jones gewann 0,98%

– Auch in Asien legten die Aktien zu: Der Nikkei stieg um über 1,5% und der S&P/ASX 200 um fast 0,9%. Der Kospi wurde leicht schwächer gehandelt. Die Aktien in China legten in der ersten Handelssitzung nach den Feiertagen zu

– Die risikofreudige Stimmung wird mit positiven Entwicklungen in der US-Politik begründet

– Der US-Senat hat eine kurzfristige Verlängerung der Schuldengrenze beschlossen. Das Gesetz wird nun an das Repräsentantenhaus weitergeleitet, wo die Demokraten eine klare Mehrheit haben und es voraussichtlich am 12. Oktober 2021 mit Leichtigkeit verabschieden werden

– Die DE30-Futures deuten auf eine schwächere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– China hat die Erhöhung der Produktion in über 70 Kohleminen genehmigt, um die Knappheit des Rohstoffs zu verringern

– Chinesischer PMI für den Dienstleistungssektor für September (Caixin/Markit) sprang von 46,7 auf 53,4 (Erwartung: 50)

– Japanische Haushaltsausgaben sanken im August um 3% gegenüber dem Vorjahr (Erwartung: -1,4%)

 


 

– Bitcoin zog sich auf die jüngsten lokalen Hochs bei $53.500 zurück

– Edelmetalle handeln uneinheitlich – Silber und Palladium geben nach, Platin legt zu und Gold bleibt unverändert

– Öl wird höher gehandelt, wobei sowohl WTI als auch Brent um über 1% zulegen

– EUR und USD sind die Währungen mit der besten Performance, während JPY, AUD und CHF am meisten nachgeben

 

USDJPY begann nach einem Test der Preiszone von 110,65, die als obere Grenze des aufsteigenden Dreiecksmusters diente, wieder an Boden zu gewinnen. Das Paar profitiert von der Stimmungsaufhellung und nähert sich den jüngsten lokalen Hochs im Bereich von 112,00. Der Bereich des Ausbruchs aus dem oben erwähnten Dreiecksmuster deutet auf eine mögliche Aufwärtsbewegung in Richtung 113,85 hin. Quelle: xStation 5

USDJPY begann nach einem Test der Preiszone von 110,65, die als obere Grenze des aufsteigenden Dreiecksmusters diente, wieder an Boden zu gewinnen. Das Paar profitiert von der Stimmungsaufhellung und nähert sich den jüngsten lokalen Hochs im Bereich von 112,00. Der Bereich des Ausbruchs aus dem oben erwähnten Dreiecksmuster deutet auf eine mögliche Aufwärtsbewegung in Richtung 113,85 hin. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News