Ölpreis Brent scheint eine kurzfristige Erholung zu starten

IGDer Ölpreis Brent drehte auf kurzfristiger Basis an der 71 US Dollar je Fass Marke. Damit hat er zwar die 70 US Dollar noch nicht erreicht, der Unterstützungsbereich deckt allerdings einen breiteren Kursbereich ab, sodass eine technische Erholung durchaus auch jetzt einsetzen könnte.

Ölpreis Brent könnte eine technische Erholung starten
Der Preis für ein Fass der europäischen Rohölsorte Brent erholt sich am Mittwoch leicht im Zuge eines schwächeren USD und einigen Aussagen seitens der OPEC Länder, für das Jahr 2019 eventuell neue Kürzungen einzuplanen. Dennoch, das Upside-Potential dürfte vorerst begrenzt bleiben, denn die Bestände in den USA steigen weiter und Erwartungen an die fallende Nachfrage in kommenden Jahr bleiben bestehen.


Weltweit besteht seit dem dritten Quartal auch wieder ein Produktionsüberhang. Erstmals seit 2017. Im Fokus dürften in dieser Woche auch wieder die US Bestände bleiben. Der API Bericht verzeichnete per letzte Woche wieder eine starken Aufbau von mehr als 7 Tsd. Barrel pro Tag. Für den EIA Bericht erwarten Analysten einen Aufbau der Bestände von 2,433 Tsd. Barrel pro Tag.

Charttechnischer Retest des Trendkanals?
Charttechnisch betrachtet, könnte sich die Erholung in Richtung der jüngst unterschrittenen Trendkanallinie fortsetzen. Diese verläuft in etwa bei 75 USD je Fass. Der technische Retest könnte jedoch womöglich von Marktteilnehmern für Short-Trades genutzt werden. Wie oben erwähnt, dürfte die Kurszone um die 70 USD je Fass eine starke Unterstützung bieten.

Sollte diese allerdings in naher Zukunft unterschritten werden, könnte der nächste Abwärtsschub zunächst bis 67,50 USD je Fass reichen und darüber hinaus bis 65 USD je Fass.


Ölpreis Brent Chartanalyse auf Tagesbasis

Ölpreis Brent Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

 

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge