Ölpreis – Waren die Kursanstiege im BRENT nur ein Strohfeuer?

Tickmill: Brent hat am Mittwoch nach schwachen Rohöllagerdaten nachgegeben. Nachhaltige Rückgänge spielen dem Abwärtstrend in die Karten. Mit dem Bruch der alten Unterstützung um 56,65 USD wurde aus technischer Sicht der Weg für weitere Kursrückgänge in Richtung Dezembertief 2018 bei gut 50,24 USD geebnet.

Der laufende Abwärtstrend hat das aktuelle Zwischentief bei 53,65 USD markiert. Die dort einsetzende Korrektur ist inzwischen recht weit fortgeschritten.

Als letzter planbarer Drehpunkt im Sinne des Abwärtstrends ist das letzte Korrekturhoch bei 57,32 USD auszumachen.

Notierungen über diesem Level sprechen kurzfristig für eine Ausweitung der Preiserholung in Richtung des Widerstands um 58,60 USD.

Ein Abprall hingegen lässt den Beginn der nächsten Abwärtsbewegung über das Vortagestief bei 54,90 USD und das untergeordnete Zwischentief bei 54,40 USD zum Trendtief bei 53,65 USD erwarten.

 

BRENT – Wie reagieren die Bären auf den Test des alten Ausbruchslevels?

BRENT – Wie reagieren die Bären auf den Test des alten Ausbruchslevels?

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge