OnVista Bank „ideal für eifrige Anleger“

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Zeitschrift Finanztest (Ausgabe Juli 2015) 42 Anbieter von Wertpapierdepots verglichen und das untersuchte Preismodell der OnVista Bank als „ideal für eifrige Anleger“ bezeichnet. In ihrem Test haben die Experten die Verwahr- und Ordergebühren für verschiedene Modellkunden aufgeschlüsselt und berechnet. Das Ergebnis: Durch die Wahl des richtigen Anbieters können Anleger Hunderte Euro pro Jahr sparen. Die OnVista Bank gehörte in der Untersuchung zu den Anbietern mit den niedrigsten Kosten.

Für ihren Vergleich haben die Tester zwei Musterdepots erstellt: Das eine Depot wird kaum, das andere häufiger umgeschichtet. Während die Depotgebühren beim teuersten Anbieter jeweils über 1.000 Euro im Jahr betrugen, zahlten Kunden der OnVista Bank nur 30 Euro bzw. 100 Euro Gebühren – günstiger war kein anderer Anbieter.

Gerade wer häufig handelt, sollte aus Sicht der Tester einen Anbieter mit pauschalen Orderkosten wählen. Diese Pauschalpreise für Wertpapierkäufe und -verkäufe, auch Flatfees genannt, sind nach Einschätzung der Stiftung Warentest die kundenfreundlichste Art der Preisgestaltung. Die OnVista Bank ist eines von nur vier Geldinstituten, die ein Preismodell mit solchen Flatfees anbietet. Eine Transaktion über das Festpreis-Depot der OnVista Bank kostet lediglich 5 Euro Orderentgelt. Der Rat der Experten der Stiftung Warentest ist daher eindeutig: „Für aktive Anleger ist der Wechsel zu einer preiswerten Direktbank ein Gebot der Vernunft.“

Über die OnVista Bank
Die OnVista Bank (bzw. ihre Vorgängerinstitute die Fimatex S.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main und die Boursorama S.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main) bietet als verlässlicher Partner seit mehr als 15 Jahren umfassende Brokerage-Funktionen für aktive Trader und Anleger. Die Leistungen umfassen den Handel mit Wertpapieren an allen wichtigen deutschen sowie 13 ausländischen Börsenplätzen sowie den außerbörslichen Direkthandel mit zurzeit 24 Emittenten. Zudem bietet die OnVista Bank ihren Kunden den Futures- und Optionenhandel an der Eurex sowie den CFD-Handel an. Besonders vorteilhaft für die Kunden der OnVista Bank ist die einzigartige Verzahnung mit dem Finanzportal OnVista.de. Sie schafft Transparenz bei den Anlageentscheidungen und bietet größtmöglichen Komfort: Die Wertpapiere können mit wenigen Klicks unmittelbar aus OnVista.de heraus gehandelt werden. Die OnVista Bank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und ist eine 100%ige Tochter der OnVista AG, die über die OnVista Media GmbH auch das Finanzportal OnVista.de betreibt. Die OnVista Bank unterliegt der deutschen und europäischen Bankenaufsicht, ist freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und gehört zur französischen Société Générale Gruppe.

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 74,2% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge