Robo-Advisor-Studie 2023 – Auswirkungen des Krisenjahres 2022 auf den deutschen Markt

quirion: Das Vertrauen in Robo-Advisors ist im vergangenen Jahr gestiegen.

In der zweiten gemeinsamen Studie von comdirect und quirion bewerten 47 Prozent der Nutzer und knapp ein FĂŒnftel der Nicht-Nutzer sie positiver als im Vorjahr.

Zentrale Argumente fĂŒr die Geldanlage mit Robo-Advisors sind weiterhin Selbstbestimmtheit, Zeitersparnis und einfache Anlage auch ohne Vorkenntnisse.

FĂŒr die Studie wurden 1.300 Personen befragt, die unter anderem ĂŒber mindestens 5.000 Euro frei anzulegendes Vermögen verfĂŒgen.

 

Anlageverhalten bei Privatanlegern sehr stabil

Die Ergebnisse zeigen, dass die Zielgruppe trotz des Krisenjahres 2022 weiterhin ein hohes Interesse an der Geldanlage hat. 81 Prozent der Befragten gaben an, ein hohes oder sehr hohes Interesse an der Geldanlage zu haben. Das Anlageverhalten der Privatanleger blieb insgesamt stabil, jedoch gab es einige VerÀnderungen im Detail.

Das verfĂŒgbare Anlagevermögen sowie die potenziellen Sparraten blieben relativ konstant, wobei 76 Prozent mehr als 10.000 Euro und 30 Prozent sogar mehr als 50.000 Euro frei verfĂŒgbares Anlagevermögen hatten.

Die monatlichen potenziellen Sparraten sind hoch, ĂŒber 90 Prozent der befragten Haushalte wĂ€ren in der Lage, mindestens 100 Euro im Monat zu sparen.

Zu den hĂ€ufigsten GrĂŒnden, weshalb Menschen sich nicht fĂŒr Geldanlage interessieren, gehören zwar weiterhin auch Risikoscheu und Misstrauen gegenĂŒber Banken, jedoch gewinnen Aspekte wie KomplexitĂ€t oder Zeitmangel an Bedeutung.

Zudem wurde festgestellt, dass Personen, die sich nicht fĂŒr die Geldanlage interessieren, grĂ¶ĂŸere Vermögensverluste hinnehmen mussten als interessierte Personen.

Robo-Advisors können hier als Lösung dienen, da sie auch fĂŒr Nicht-Interessierte mit niedrigem Aufwand eine einfache und transparente Geldanlage ermöglichen.

 

Robo-Bekanntheit und Nachfrage konstant hoch

Im Hinblick auf den Robo-Advisor-Markt in Deutschland zeigte sich, dass quirion und cominvest als fĂŒhrende Anbieter bekannt sind. Zusammen verwalten sie rund 3 Milliarden Euro fĂŒr mehr als 110.000 Kunden. Die Bekanntheit von Robo-Advisors liegt stabil bei ĂŒber 60 Prozent.

Die gute Nachricht fĂŒr die Branche: Rund 60 Prozent aller Befragten können sich weiter vorstellen, Geld bei einem Robo-Advisor anzulegen. Bei den unter 50-JĂ€hrigen sind es sogar mehr als zwei Drittel.

Die Erwartungen an Robo-Advisors haben sich im Vergleich zur Vorjahresstudie nicht wesentlich verÀndert. Geringe Kosten und Einfachheit bei der Nutzung stehen nach wie vor im Fokus, gefolgt von Rendite, Transparenz und FlexibilitÀt.

Die zentralen Vorbehalte der Nicht-Nutzer gegenĂŒber der Anlage mit Robo-Advisors wie die Überzeugung selbst besser anzulegen, Höhe der GebĂŒhren, mangelndes Vertrauen in einen Anlage-Algorithmus sowie das Fehlen eines persönlichen Kontakts bleiben konstant, werden aber schwĂ€cher.

Erfreulich aus Sicht der Robo-Advisors: Nutzer vertrauen dem Robo mittlerweile 30 Prozent ihres Anlagevermögens an – ein Anstieg um sieben Prozentpunkte.

Top-Argument fĂŒr die Nutzung ist unverĂ€ndert der Komfort, sich um nichts kĂŒmmern zu mĂŒssen.

 

„Die Ergebnisse unserer Robo-Advisor-Studie 2023 verdeutlichen, dass trotz des herausfordernden Jahrs 2022 das Interesse an Geldanlage weiterhin hoch ist. Robo-Advisors können eine Lösung fĂŒr alle sein, die eine professionelle, kostengĂŒnstige und bequeme Geldanlage suchen.“
– Sabine Schoon-RennĂ©, BereichsvorstĂ€ndin comdirect & Digital Banking bei der Commerzbank

 

„Wir freuen uns ĂŒber das gestiegene Vertrauen in Robo-Advisors und die positive Entwicklung des Robo-Advisor-Markts insgesamt. Unsere Erfahrungen zeigen, dass immer mehr Menschen auf die Vorteile von Robo-Advisors aufmerksam werden und ihr Vermögen erfolgreich aufbauen.“
– Martin Daut, CEO von quirion

 

Die ausfĂŒhrlichen Ergebnisse der Robo-Advisor-Studie 2023 sind auf den Websites von quirion und comdirect verfĂŒgbar.

 

Aktuelle Zahlen von cominvest und quirion:

  • Verwaltetes Kundenvermögen: > 3 Mrd. Euro
  • Kunden: 110.000
  • Depots/Strategien: 96.000
  • Ø AuM/Kunde: >27.000 Euro
  • Anteil MĂ€nner/Frauen: 70 %/30 %
  • Ø Alter: 45 Jahre
  • Ø Sparrate/Monat: >200 Euro
Themen im Artikel

Infos ĂŒber comdirect

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • ETF Broker
  • Fonds Broker
  • Zertifikate Broker
  • Futures Broker
comdirect:

comdirect ist einer der MarktfĂŒhrer unter den Online Brokern in Deutschland und ein echter Allrounder. Neben dem Handel von Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Fonds, Futures, KryptowĂ€hrungen, Optionen, Optionsscheinen und Zertifikaten bietet die comdirect auch ein umfangreiches Sparplanangebot sowi...

Disclaimer & Risikohinweis

66,2% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko fĂŒr Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

comdirect News

Weitere Trading News