‚Sell the News‘ auch für Bitcoin?

XTB: In unserer letztwöchigen Bitcoin-Betrachtung am Samstag skizzierten wir ein bullishes Bild für die, ausgehend von der Marktkapitalisierung wertvollste Kryptowährung nach der Eroberung und Halten über der $65.000 Marke mit kurzfristige Zwischenzielen auf Stundenbasis um $67.000 und darüber um $71.500/$72.500 auf dem Weg in Richtung Allzeithochs.

Diese Ziele konnten durch die zu Wochenbeginn einsetzenden Spekulationen rund um eine Ethereum ETF Zulassung durch die US-Börsenaufsicht SEC abgelaufen werden und am Donnerstag, den 23. Mai folgte dann das finale „Go“, die SEC erteilte Grayscale, BlackRock, Fidelity, VanEck und Co. grünes Licht.

 

Bitcoin Analyse und Prognose; Quelle: XTB xStation5 

Bitcoin Analyse und Prognose; Quelle: XTB xStation5

 

Spannenderweise kam es, wie auch bereits im Januar bei der Zulassung der Bitcoin-ETFs, zu einem Rücksetzer, sowohl in Ethereum selbst, als auch in Bitcoin, wo der Kurs zurück unter $70.000 rutschte – ein potenzielles „Sell the News“-Event.

Nicht auszuschließen, dass diese kurze Korrektur zunächst anhält, doch grundsätzlich ist die Ethereum ETF Zulassung, wie auch die Bitcoin ETF Zulassung für den Kryptomarkt unserer Einschätzung nach ein sehr starkes Signal.

Zur Erinnerung: innerhalb der letzten vier Monate seit der Bitcoin ETF Zulassung sind über 13 Milliarden US-Dollar in die auf Bitcoin basierenden ETFs geflossen und die physische Nachfrage durch Blackrock, Fidelity und Co. hat Bitcoin mehr als 70% zulegen lassen und auf neue Allzeithochs befördert – ein Szenario, was auch für Ethereum eine ernstzunehmende Option darstellt.

 

Unterstützungen und Widerstände im Bitcoin Chart

 

Technisch gilt es für die Bitcoin-Bullen nun die seit Anfang Mai etablierte Aufwärtstrendlinie auf Stundenbasis und die $65.000 Marke zu verteidigen.

Gelingt das und erfolgt ein erneuter Bruch über $69.000 wäre eine zeitnahe Attacke auf die Allzeithochs um $74.000 sehr wahrscheinlich.

Auf der Kehrseite würde ein Bruch der Trendlinie und Fall unter $65.000 das Bild eintrüben und einen erneuten Test der $60.000 Region sehr wahrscheinlich werden lassen.

 

 

Bitcoin – Trading Setups

Durch die Rückeroberung, den erfolgten Re-Test und das Halten der $65.000 Marke ist der Modus auf Stundenbasis nun wieder deutlich bullish und weitere Aufschläge scheinen sehr wahrscheinlich.

 

Bitcoin Chartanalyse; Quelle: XTB xStation5 

Bitcoin Chartanalyse; Quelle: XTB xStation5

 

Bitcoin Chart

 

Long-Setup

Für neue Long-Engagements gilt es zunächst geduldig zu sein.

Wir wollen einen Test und ein Halten der Trendlinie auf Stundenbasis und der $65.000 Marke zu sehen bekommen.

An einer Long-Position wären wir nach Stärke folgend auf den Dip interessiert, die wir ausmachen würden, käme es zu einem Bruch zurück über $69.000, Ziel dann um $72.500 und $74.000, vielleicht auch höher.

 

Short-Setup

Short ist für Bitcoin Trader aktuell unserer Einschätzung nach kein Thema, selbst ein Rückfall unter $65.000 wäre für Short Engagements nicht interessant, tatsächlich wären Short Trades in Bitcoin erst mit einem Fall und Hold unter $60.000 ein Thema.

 

Bitcoin – Videoanalyse

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News